Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit gratuliert Manfred Krug

Pressemitteilung vom 07.02.2007

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat den Schauspieler und Sänger Manfred Krug zum 70. Geburtstag am morgigen Donnerstag beglückwünscht.

Wowereit schrieb u.a.: „Shakespeare lässt seinen Hamlet sagen: ‚Die Schauspieler sind der Spiegel und die abgekürzte Chronik des Zeitalters.’ Auf wen träfe dies wohl besser zu als auf Sie. Als Schauspieler, Sänger und Schriftsteller haben Sie nicht nur Ihre Zeit widergespiegelt. Als Schauspieler kann man in den unterschiedlichsten Rollen sozusagen eine Zeitreise unternehmen, und Sie verkörperten historische Persönlichkeiten des Mittelalters ebenso wie Alltagsfiguren aus der DDR oder der Bundesrepublik. Mit Ihrer Authentizität – Sie selbst sagen: ‚Ich kann mich nur selbst spielen’ – haben Sie die Herzen eines großen Publikums erobert. Ob als Balla, Stoever oder Liebling Kreuzberg – mit Ihrer Darstellung hatten Sie stets die Hand am Puls der Zeit.

Das gilt für den Sänger gleichermaßen. 1962 noch ‚Auf der Sonnenseite’ haben Sie als streitbarer Künstler 1977 die DDR verlassen und den Neuanfang gewagt. Er ist Ihnen gelungen, sicher auch weil Sie sich mit Ihrer Musik genauso wie in den Schauspielrollen selbst verkörpern – wann hatten wir schon einen singenden Tatort-Kommissar? Um zu Shakespeare zurückzukommen: Von den ersten Rollen im Berliner Ensemble bis hin zur Auszeichnung mit dem ‚Platin Romy’ im vergangenen Jahr für Ihr Lebenswerk sind Sie wirklich eine Chronik Ihrer, unserer Zeit. Was könnte ein Schauspieler, ein Künstler darüber hinaus noch erreichen?

Mit meiner Gratulation, lieber Manfred Krug, verbinde ich die besten Wünsche für das neue Lebensjahrzehnt und vor allem natürlich die Hoffnung, dass Sie weiter singen und entgegen allen Ankündigungen vielleicht doch noch in die eine oder andere Rolle schlüpfen.“

——-

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de