Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Veranstaltung des Gemeinsamen Juristischen Prüfungsamtes der Länder Berlin und Brandenburg

Pressemitteilung vom 17.04.2007

Die Senatsverwaltung für Justiz teilt mit:

Das Gemeinsame Juristische Prüfungsamt der Länder Berlin und Brandenburg, welches auch zuständig ist für die Fortbildung der Richterinnen und Richter, richtet in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin Brandenburg und der Rechtsanwaltskammer Berlin am Mittwoch, dem 18.4.2007, folgende Veranstaltung aus:

„Interdiszliplinäre Zusammenarbeit im Familienkonflikt“.

In einer Einführung werden bereits erprobte Verfahrensweisen in Sorge- und Umgangs-verfahren sowie in örtlichen Arbeitkreisen innerhalb und außerhalb Berlins vorgestellt und diskutiert. Die Arbeitskreise arbeiten interdisziplinär, d.h. unter Beteiligung möglichst aller im Familienkonflikt beteiligter Professionen (Richter, Rechtsanwälte, Fachkräfte der Jugendämter, Sachverständige, Vertreter freier Beratungsstellen). In den anschließenden Workshops können weitergehende Fragen gestellt sowie konkrete Verfahrensweisen ausprobiert und erfahrbar gemacht werden. Schließlich soll die Einrichtung von örtlichen Arbeitskreisen im Land Berlin erörtert und gegebenenfalls die konkrete Umsetzung der Ideen bereits vereinbart werden. Die Senatorin für Justiz, Gisela von der Aue, wird die Veranstaltung eröffnen und ein Grußwort halten.

Termin: Mittwoch, 18. April 2007 9.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg, Eingang: Hallesches Ufer 62, Konferenzsaal (Saal F 421 – 4.OG)

Teilnehmende: Familienrichter/innen, Fachkräfte der Jugendämter, Rechtsanwältinnen
und Rechtsanwälte, Sachverständige, Vertreter/innen freier Beratungsstellen.

Auch Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen.

Rückfragen:
Barbara Helten
Telefon: 030 9013 3633
E-Mail: pressestelle@senjust.verwalt-berlin.de