Umweltzone - Senatsverwaltung verstärkt Information

Pressemitteilung vom 16.11.2007

Die Senatsverwaltung für Gesundeit, Umwelt und Verbraucherschutz teilt mit:

Seit Juni wurden über 80.000 Flyer und Broschüren zur Umweltzone verteilt, eine dritte aktualisierte Auflage mit weiteren 30.000 Exemplaren wird gerade vorbereitet. Alle Informationen sind unter [[/umweltzone|http://www.berlin.de/umweltzone]] immer aktuell und auch in mehreren Sprachen erhältlich. Eine Ausstellung zur Umweltzone wandert seit Sommer durch viele Bürgerämter. Jetzt verstärkt die Senatsverwaltung noch mal ihre Informationskampagne. Ab morgen werden alle Autofahrerinnen und Autofahrer in Berlin über die großen Informationstafeln der Verkehrsmanagementzentrale auf die Umweltzone hingewiesen- vorausgesetzt der Verkehr läuft ansonsten störungsfrei.

“Ab 1. Januar 2008 – Umweltzone im S-Bahnring – Zufahrt nur mit Plakette”
“Ab 1. Januar 2008 – Umweltzone im S-Bahnring www.berlin.de/umweltzone”
“Umweltzone im S-Bahnring – mehr Infos unter www.berlin.de/umweltzone”
“Umweltzone im S-Bahnring – Zufahrt für alle Kfz nur mit Plakette”

Mit diesen Texten werden alle Autofahrerinnen und Autofahrer über die Plakettenpflicht informiert.

Am 1. Januar 2008 werden die Straßen innerhalb des inneren S-Bahnrings zur Umweltzone. Sie dient dem Schutz der Gesundheit der Anwohnerinnen und Anwohner vor Luftschadstoffen. Dann dürfen nur noch Fahrzeuge mit einer Feinstaubplakette oder einer Ausnahmegenehmigung in dem Gebiet der Umweltzone fahren. Das gilt für alle Autofahrer, ob Anwohner oder Besucher. Um nun auch den letzten Autofahrer über die kommende Umweltzone und die Plakettenpflicht zu informieren, hat die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz die Verkehrsmanagementzentrale beauftragt, an Hauptverkehrsstraßen und an der Stadtautobahn Informationstexte zu schalten. In Kürze werden diese Informationen auch auf Tafeln an Brandenburger Autobahnen erscheinen, so dass auch Pendler rechtzeitig informiert sind.

Rückfragen:
Dr. Marie-Luise Dittmar
Telefon: 9025-2153
E-Mail: pressestelle@senguv.verwalt-berlin.de