Babynahrungshersteller Bebivita ruft Säuglingsmilchnahrung „Anfangsmilch Bebivita 1“ zurück

Pressemitteilung vom 09.06.2007

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz teilt mit:

Gestern hat der Münchener Babynahrungshersteller Bebivita GmbH die Öffentlichkeit über eine Rückrufaktion informiert. Es handelt sich um die Säuglingsmilchnahrung „Anfangsmilch Bebivita 1“ mit der Chargennummer 23161817 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18.05.2008.

Grund für die Rückrufaktion ist, dass in einer einzelnen Packung der Mikroorganismus E. sakazakii gefunden wurde. Wird ein Produkt mit einem solchen Befund nach dem Anschütteln unsachgemäß über mehrere Stunden bei Zimmertemperatur aufbewahrt, so kann es durch Vermehrung dieses unerwünschten Keimes nach dem Verzehr zu Erkrankungen kommen.

Auch wenn der Befund für alle anderen untersuchten Packungen dieser Charge nicht bestätigt wurde, ziehe Bebivita aus Vorsorgegründen die gesamte Charge aus dem Handel zurück, wie die Firma mitteilte.
Die Firma bittet Verbraucherinnen und Verbraucher, die eine Packung der „Anfangsmilch Bebivita 1“ der genannten Charge gekauft haben, diese im Handel umzutauschen.

Ob Berlin von Lieferungen der beanstandeten Säuglingsnahrung betroffen ist, steht noch nicht fest, da Lieferlisten noch nicht vorliegen. Vorsorglich bittet die Senatsgesundheitsverwaltung die Medien, die Öffentlichkeit über das beanstandete Erzeugnis zu informieren, um jegliches gesundheitsgefährdendes Risiko für Säuglinge auszuschließen. Die Senatsverwaltung hat die Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsämter umgehend über den Rückruf informiert.

Rückfragen:
Regina Kneiding
Telefon: 90252156
E-Mail: pressestelle@senguv.verwalt-berlin.de