Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Brand im Finanzamt Kreuzberg

Pressemitteilung vom 26.02.2007

Die Senatsverwaltung für Finanzen teilt mit:

Ein Brand im Finanzamt Kreuzberg (Mehringdamm 22) hat heute Sachschaden in noch nicht genau bekannter Höhe verursacht. Menschen kamen nicht zu Schaden. Das Finanzamt musste zunächst geräumt werden, der Betrieb soll jetzt aber so schnell wie möglich wieder aufgenommen werden.

Der Brand war um die Mittagszeit im Erdgeschoss ausgebrochen und hatte sich durch die Deckenbalken bis ins 1. Obergeschoss gezogen. Die Mitarbeiter wurden umgehend evakuiert, die vom Hausmeister alarmierte Feuerwehr konnte den Brand innerhalb von etwa drei Stunden löschen. Ursache des Brandes waren nach vorläufigen Erkenntnissen Schweißarbeiten, die derzeit im Sanitärbereich durchgeführt werden.

Der genaue Umfang des entstandenen Sachschadens wird sich erst in den kommenden Tagen feststellen lassen. Steuerakten sind bei dem Feuer nicht beschädigt worden.

Der Betrieb im Finanzamt soll kurzfristig wieder aufgenommen werden. In den nächsten Tagen ist jedoch noch mit Einschränkungen zu rechnen, insbesondere im Bereich der Lohnsteuerstelle. Die Infozentrale des Finanzamtes wird am Dienstag zu den üblichen Zeiten geöffnet sein. Das Finanzamt sowie die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH werden alle erforderlichen Maßnahmen zur vollständigen Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs unverzüglich treffen.

Rückfragen:
Matthias Kolbeck
Telefon: 9020-4172
E-Mail: pressestelle@senfin.verwalt-berlin.de