Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Neue Staatssekretärinnen ernannt

Pressemitteilung vom 05.12.2006

Aus der Sitzung des Senats am 5. Dezember 2006:

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung die Ernennung von Kerstin Bauer mit Wirkung vom 7. Dezember 2006 und Almuth Nehring-Venus mit Wirkung vom 6. Dezember 2006 zu Staatssekretärinnen und die Übertragung der Aufgaben eines Staatssekretärs an Benjamin Immanuel Hoff mit Wirkung vom 7. Dezember 2006 beschlossen. Kerstin Bauer wird in der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Almuth Nehring-Venus in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen und Benjamin Immanuel Hoff in der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz tätig sein.

Weiterhin wurden die bisherige Staatssekretärin Susanne Ahlers (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen) mit sofortiger Wirkung und der bisherige Staatssekretär Dr. Hermann Schulte-Sasse (Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz) mit Wirkung vom 6. Dezember 2006 in den einstweiligen Ruhestand versetzt.
*

Lebensläufe

Kerstin Bauer, geboren am 22. Januar 1972 in Ribnitz-Damgarten. 1978 bis1986 Besuch der POS in Prerow und Rostock. 1986 bis1990 Abitur an einer Schule mit verstärktem altsprachlichem Unterricht in Rostock. 1991 bis 1994 Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin, Abschluss als diplomierte Verwaltungswirtin. 1993 bis 1996 Studium der Politologie (Fernuniversität Hagen). 1993 bis 2002 Tätigkeit im Bezirksamt Hellersdorf bzw. Marzahn-Hellersdorf, u. a. als Referentin des Bezirksbürgermeisters und Leitstelle für Beschäftigungs- und Ausbildungsförderung. Ab Februar 2002 Stadträtin für Gesundheit und Soziales im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg. Ab 7. Dezember 2006 Staatssekretärin bei der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.
Mitgliedschaften: Mitglied der Linkspartei.PDS; Mitglied der Volkssolidarität, Mitglied des Bezirksvorstands der Linkspartei.PDS Friedrichshain-Kreuzberg.

*
Almuth Nehring-Venus, geboren am 4. Oktober 1959 in Malchin, verheiratet, zwei Kinder.
Beruflicher Werdegang: 1978 Abitur an der Erweiterten Oberschule in Malchin. 1978 bis 1979 Volontariat in der Redaktion „Junge Welt“. 1979 bis 1983 Studium der Journalistik an der Karl-Marx-Universität Leipzig. 1983 Diplomjournalistin. 1983 bis 1994 Redakteurin in der Redaktion „Junge Welt“. 1994 bis 1996 Redakteurin in der Redaktion „Neues Deutschland“. 1996 bis 1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus für feministische sowie Wirtschafts- und Arbeitsmarkpolitik. 2001 bis 2002 Mitarbeiterin beim Landesvorstand der PDS Berlin, verantwortlich für Wahlkampf und Personalentwicklung. 2002 bis 2004 Bezirksstadträtin für Kultur und Wirtschaft in Berlin-Pankow, ab 2004 bis 26. Januar 2006 zusätzlich für öffentliche Ordnung. 27. Oktober 2006 bis 5. Dezember 2006 Bezirksstadträtin für Kultur, Wirtschaft und Stadtentwicklung in Berlin-Pankow. Ab 6. Dezember 2006 Staatssekretärin bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen.
Politische Tätigkeit: 1981 bis 1991, ab 1997 Mitglied der SED, später PDS, jetzt Linkspartei.PDS. 1997 bis 1999 Mitglied des Landesvorstandes der PDS Berlin. 1999 bis 2004 stellvertretende Landesvorsitzende der PDS Berlin. 1999 bis 2002 Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Prenzlauer Berg, später Pankow, stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Wahlkampfmanagerin des Wahlkampfes der PDS zu den vorgezogenen Neuwahlen 2001.
Mitgliedschaften: Mitglied der Gewerkschaft ver.di. Mitglied des Kuratoriums der Rosa-Luxemburg-Stiftung.
*
Benjamin Immanuel Hoff, geboren am 17. Februar 1976 in Berlin. 1982 bis 1990 Polytechnische Oberschule „Heinrich Dorrenbach“ in Berlin-Mitte. 1990 bis1995 Max-Planck-Gymnasium in Berlin-Mitte mit Abschluss Abitur. 1996 bis 2001 Studium der Sozialwissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin mit Abschluss Diplom und Auszeichnung „Humboldt-Preis“. 2002 bis 2006 Promotion. Oktober 1995 bis Oktober 2006 Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin. Oktober 2005 bis Dezember 2006 Leiter der Bund-Länder-Koordination der Bundestagsfraktion DIE LINKE. 2001 bis 2006 Lehrbeauftragter an der FU Berlin bzw. der HU Berlin. Seit 2003 Selbstständiger Consultant in der Entwicklungszusammenarbeit. Januar 2005 bis Dezember 2006 Gesellschafter der Firma MehrWertConsult – Politikberatung und Organisationsentwicklung (Gesellschaftertätigkeit ruht seit 1. Dezember 2006). Ab 7. Dezember 2006 Übernahme der Aufgaben eines Staatssekretärs bei der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz.
Mitgliedschaften: Mitglied der Linkspartei.PDS seit 1993. Mitglied im Bund Demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler e.V., Mitglied bei ver.di, Mitglied im Bundesvorstand der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

*

Damit sind als Staatssekretärinnen und Staatssekretäre in den Senatsverwaltungen tätig:

Senatskanzlei: Barbara Kisseler (Chefin der Senatskanzlei), Monika Helbig (Europabeauftragte und Bevollmächtigte beim Bund), André Schmitz (Kultur)

Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung: Thomas Härtel (bis 31. Dezember 2006), Dr. Hans-Gerhard Husung

Senatsverwaltung für Finanzen: Klaus Teichert, Iris Spranger

Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz: Benjamin Immanuel Hoff (ab 7. Dezember 2006)

Senatsverwaltung für Inneres und Sport: Ulrich Freise, Thomas Härtel (ab 1. Januar 2007)

Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales: Dr. Petra Leuschner, Kerstin Bauer (ab 7. Dezember 2006)

Senatsverwaltung für Justiz: Christoph Flügge

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung: Maria Krautzberger, Hella Dunger-Löper

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen: Volkmar Strauch, Almuth Nehring-Venus (ab 6. Dezember 2006)

– - -

Rückfragen:
Sprecher des Senats
Telefon: 9026-3200
E-Mail: Presse-Information@Skzl.Verwalt-Berlin.de