Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit besucht Berlins Partnerstadt Windhuk

Pressemitteilung vom 23.11.2006

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, besucht vom 26. November bis 2. Dezember 2006 Berlins Partnerstadt Windhuk, die Hauptstadt des südwestafrikanischen Staates Namibia. Der Besuch erfolgt auf Einladung des Bürgermeisters von Windhuk, Mattheus Shikongo.

Wowereit: „Ich freue mich auf die Begegnungen mit den Menschen in Namibia. Diese Reise ist mein erster Besuch in diesem gastfreundlichen Land. Hauptanliegen meiner Reise ist es, die guten Beziehungen zwischen Berlin und unserer Partnerstadt Windhuk zu pflegen und zu vertiefen. Dazu gehört die konstruktive Zusammenarbeit auf den verschiedensten Gebieten, z.B. die Zusammenarbeit der Humboldt-Universität mit der University of Namibia und das Engagement der Berlinwasser International AG bei der Entwicklung einer Abwasserrecyclinganlage. Dazu zählen ebenso zahlreiche Jugend- und Kulturprojekte. Für uns ist der regelmäßige Kontakt zwischen den Menschen wichtig, um die Beziehungen zwischen unseren beiden Städten weiter zu vertiefen.“

Am Montag, 27. November 2006, besucht Wowereit die Waldorf-Schule in Windhuk. Anschließend trifft Wowereit mit dem Bürgermeister von Windhuk, Mattheus Shikongo, zu einem Gespräch über die Beziehungen der beiden Partnerstädte zusammen. Er trägt sich in das Buch der Stadt Windhuk ein. Am Nachmittag folgt ein Gespräch mit Außenminister Marco Hausiku. Danach besucht Wowereit Maggie’s Sunhouse in Katutura, einem Township von Windhuk. Maggie’s Sunhouse ist ein Aids-Waisenhaus, das mit Unterstützung von Berlinwasser, der Senatskanzlei und der Deutsch-Namibischen Gesellschaft e.V. eingerichtet wurde.

Am Dienstag, 28. November 2006, steht eine Begegnung mit Schülerinnen und Schülern der Deutschen Höheren Privatschule auf dem Programm. Im Anschluss besichtigt Wowereit die Abwasserrecyclinganlage New Goreangab Water Reclamation Plant, ein Joint Venture von Berlinwasser International. Am Mittag führt er auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung Gespräche mit Vertretern der Zivilgesellschaft. Am Nachmittag überreicht der Regierende Bürgermeister im Bernhard Nordcamp Centre den Erlös des Benefizkonzertes „VOICES“, das in der Trinitatiskirche (Berlin-Charlottenburg) stattfand, zugunsten des Waisenkinder-Krisenfonds der Catholic Aids Action. Danach trifft er Mitglieder der Jugendfußballmannschaft der Landeshauptstadt, die im Mai in Berlin an dem Städteturnier vor der Fußball-WM teilgenommen hatten.

Am Mittwoch, 29. November 2006, informiert sich Wowereit vor Ort bei Regina Ziegler über aktuelle Dreharbeiten von Ziegler Film auf einer Farm südöstlich von Windhuk. Am Nachmittag spricht er mit Staatspräsident Hifikepunye Pohamba über die deutsch-namibischen Beziehungen. Anschließend besucht er bis zum Freitag, 31. November, auf Einladung und in Begleitung des Bürgermeisters von Windhuk den Etocha Nationalpark und Swakopmund. In Swakopmund trifft er die Bürgermeisterin Rosina Hoabes und besichtigt die Stadt. Zurück in Windhuk, führt er am Abend ein Gespräch mit Graf Björn von Finckenstein, Stadtrat von Windhuk.

Die Städtepartnerschaft Berlins mit Windhuk wurde am 6. Juli 2000 begründet. Weitere Informationen über die Partnerstadt Windhuk finden Sie im Internet unter [[http://www.berlin.de/rbmskzl/staedteverbindungen/windhuk.html|http://www.berlin.de/rbmskzl/staedteverbindungen/windhuk.html]].

- – - –

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: presse-information@skzl.verwalt-berlin.de