Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit unterstützt „Tag der Demokraten“ in Halbe

Pressemitteilung vom 16.11.2006

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, unterstützt den vom „Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit“ veranstalteten „Tag der Demokraten“ am 18. November 2006 in Halbe.

Wowereit sagte: „Berlin steht im Kampf gegen Rechts, gegen Diskriminierung, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit an der Seite Brandenburgs. Die kleine Stadt Halbe steht für eines der grausamsten und sinnlosesten Blutbäder des Zweiten Weltkriegs. Es muss Schluss sein mit dem Missbrauch der mehr als 60.000 Toten von Halbe durch ein neonazistisches sogenanntes ‚Heldengedenken’.

Die überwältigende Mehrheit der Deutschen bekennt sich zu Frieden, Freiheit und Demokratie. Bedauerlicherweise ist die NPD auch in Berlin in kommunale Parlamente eingezogen. Dagegen muss sich die Zivilgesellschaft zur Wehr setzen. Ich unterstütze den ‚Tag der Demokraten’ in Halbe, wo Demokratinnen und Demokraten friedlich Zivilcourage beweisen und Gesicht zeigen gegen Rechts.“

Wowereit erinnerte ferner an den Erfolg des „Tags für Demokratie“ am 7. und 8. Mai 2005 am Brandenburger Tor, zu dem Berlin aufgerufen hatte, um anlässlich des 60. Jahrestags des Endes des Zweiten Weltkriegs ein Zeichen gegen die für den damaligen 8. Mai geplante Demonstration der NPD zu setzen. Der Regierende Bürgermeister: „Diese Erfahrung lehrt, dass solche Aktionen das beste Instrument sind, um den Rechtsextremismus zu bekämpfen. Ich wünsche dem ‚Tag der Demokraten’ viel Erfolg.“

Weitere Informationen zum, „Tag der Demokraten“ in Halbe finden Sie auf der Webseite [[http://www.aktionsbuendnis.brandenburg.de/sixcms/detail.php?template=ab_startseite_s|http://www.aktionsbuendnis.brandenburg.de/sixcms/detail.php?template=ab_startseite_s]].

- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: presse-information@skzl.verwalt-berlin.de