Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Schmitz eröffnet Ausstellung „DER GELBE STERN“ im Roten Rathaus

Pressemitteilung vom 03.11.2006

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Chef der Senatskanzlei des Landes Berlin, Staatssekretär André Schmitz, eröffnet am Montag, 6. November 2006, um 11.00 Uhr die Ausstellung „’DER GELBE STERN’: Deutsches Judentum 1900 – 1945“ im Berliner Rathaus (Fototermin). Anschließend hält der Zeitzeuge Heinz Corny-Kallmann den Eröffnungsvortrag und stellt die Ausstellung während eines Rundgangs vor.

Zu sehen ist die Ausstellung vom 6. November bis zum 1. Dezember 2006, montags bis freitags, von 9.00 bis 18.00 Uhr im Berliner Rathaus. Der Eintritt ist frei. Corny-Kallmann führt interessierte Schüler montags und mittwochs von 13.00 bis 15.00 Uhr durch die Ausstellung. Dafür ist eine telefonische Anmeldung unter der Nummer 030/9026 2411erforderlich.

Schmitz: „Die Ausstellung DER GELBE STERN zeigt, welche ungeheuerlichen Verbrechen von Deutschen begangen wurden. Das dürfen wir nicht vergessen. Denn wir alle tragen eine große Verantwortung dafür, dass sich diese Ereignisse nicht wiederholen. Und dazu brauchen wir Ausstellungen wie diese und Zeitzeugen wie Heinz Corny-Kallmann. Zusammen sind beide schon seit einigen Jahren unterwegs. Die Ausstellung war in verschiedenen Städten – auch hier in Berlin – zu sehen. Und Herr Corny-Kallmann hat zahlreiche Schülergruppen, aber auch Bundeswehrsoldaten und viele andere Gruppen durch die Ausstellung geführt und dabei aus seinem Leben erzählt.

Unermüdlichen Zeitzeugen wie Heinz Corny-Kallmann hat unser Gemeinwesen unendlich viel zu verdanken. Sie tragen entscheidend zur Aufklärung über die Nazi-Barbarei bei. Und sie leisten etwas, was Historiker gar nicht können: Sie sorgen dafür dass die Geschichte nicht abstrakt ist, sondern lebendig und aktuell bleibt. Das ist wichtig, denn die Barbarei darf sich nicht wiederholen, und das beste Mittel dagegen ist, zu Erinnern und aufzuklären.“

Die Wanderausstellung DER GELBE STERN dokumentiert mit Bildern und Texten das Leben von Juden in Deutschland zwischen 1900 und 1945. Zusammengestellt wurden die Fotografien und Geschichten von der Friedensbibliothek und dem Antikriegsmuseum der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Die Kosten für den Transport und die Aufstellung der Ausstellung werden von Sponsoren getragen.

- – - -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: presse-information@skzl.verwalt-berlin.de