Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit empfängt Berliner Ruderinnen und Ruderer im Roten Rathaus

Pressemitteilung vom 27.03.2006

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, begrüßt am Dienstag, 28. März 2006, um 13.00 Uhr am Hauptportal des Roten Rathauses 20 Berliner Ruderinnen und Ruderer, die sich um die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking 2008 bewerben werden (Fototermin). Begleitet werden die Sportlerinnen und Sportler von Peter Hanisch, Präsident des Landessportbundes Berlin, Heinz Gottschalk, Vorsitzender des Landesruderverbandes, Dr. Jochen Zinner, Leiter des Olympiastützpunkts Berlin, Michael Hehlke, Bundesstützpunktleiter, Werner Stahr, stellvertretender Vorsitzender Leistungssport, sowie von Trainern und Vorstandsmitgliedern Berliner Rudervereine. Wowereit gibt zu Ehren seiner Gäste einen Empfang im Säulensaal des Berliner Rathauses (Fototermin).

Wowereit: „Die Ruderinnen und Ruderer des Landesverbandes sind leistungsstarke Repräsentanten Berlins. Sie stellten die erfolgreichsten Teilnehmer des deutschen Ruderverbandes bei den olympischen Spielen in Athen 2004. Ich wünsche den Kandidatinnen und Kandidaten eine optimale Vorbereitung und sportliche Erfolge in den zahlreichen Qualifikationen für die Olympischen Spiele 2008, die in unserer Partnerstadt Peking stattfinden werden.“

Die Ruderverbände von Berlin und der chinesischen Hauptstadt Peking haben im Rahmen der Städtepartnerschaft eine Zusammenarbeit zur Vorbereitung auf die olympischen Spiele 2008 vereinbart. So werden im April 2006 15 Ruderinnen und Ruderer mit ihren Trainern aus Peking für zwei Wochen im Berliner Ruderzentrum Trainingsmethoden und Bootsmaterial kennen lernen. Die Berliner Kandidatinnen und Kandidaten werden dann im Oktober 2006 in Peking das Trainingsprogramm und den Erfahrungsaustausch fortführen.

Informationen über die Städtepartnerschaft Berlin-Peking finden Sie im Internet unter: [[http://www.berlin.de/rbmskzl/staedteverbindungen/peking.html|www.berlin.de/rbmskzl/staedteverbindungen/peking.html]]
- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de