Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Bericht zum Thema Schulticket

Pressemitteilung vom 07.03.2006

Aus der Sitzung des Senats am 7. März 2006:

Der Senat hat auf Vorlage von Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer einen Bericht an das Abgeordnetenhaus zum Schulticket von BVG und S-Bahn beschlossen. Das Abgeordnetenhaus hatte den Senat aufgefordert, darauf einzuwirken, das die Gültigkeit des Tickets für Schulklassen und Hortgruppen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf die unterrichtsfreie Zeit ausgedehnt wird.

Die BVG wurde dazu um Stellungnahme gebeten. Im Einvernehmen mit der S-Bahn Berlin GmbH übermittelte sie folgende Antwort:

„Eine Ausweitung des bestehenden Sondertarifangebotes Schulticket auf die Ferienzeiten ist leider nicht umsetzbar, da sich hier die Rahmenbedingungen sowohl hinsichtlich des Nutzerkreises als auch der Nutzungsintensität grundsätzlich unterscheiden. So basieren die Gestaltung des Schultickets als ´Schuljahreskarte´ und der äußerst attraktive Preis von 8 € je Schüler und Schuljahr darauf, dass die Klassenzusammensetzung für die Dauer eines Schuljahres konstant ist und der Nutzungszweck, nämlich Exkursionen im Rahmen des regulären Unterrichtes, sowohl für alle Grundschulklassen als auch für jeden einzelnen Schüler gleichermaßen zutrifft sowie weitgehend quantifizierbar ist. Diese Rahmenbedingungen lassen sich insofern nicht auf eine Nutzung in Ferienzeiten übertragen, als nicht alle Schüler einer Klasse in gleichem Umfang die Ferienbetreuung in Anspruch nehmen und sich auch Art und Intensität von Unternehmungen innerhalb der Ferienbetreuungen nicht verallgemeinern lassen.
Wir möchten an dieser Stelle allerdings darauf hinweisen, dass die bereits im VBB-Tarif enthaltenen regulären Schülertarifangebote auch in den Ferienzeiten die kostengünstige Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ermöglichen.“

Der Senat sieht angesichts der vorgetragenen Argumente der BVG keine Möglichkeit, eine zeitliche Ausdehnung der Gültigkeit des Schultickets umzusetzen. Jedoch bestehen in Berlin für Schüler und Schülerinnen attraktive Tarifangebote. An erster Stelle sind die preislich günstigen Schülertickets und Geschwisterkarten zu nennen, die entweder einen Monat oder als Abonnement ein ganzes Jahr gelten. Das Schülerticket kostet derzeit monatlich 26 €, die Geschwisterkarte 16 €. Zusätzlich können Gruppentageskarten für Schüler genutzt werden. Diese Angebote gelten sowohl in der Schulzeit als auch in den Ferien. Abgerundet wird die Angebotspalette mit dem Schulticket für die Schulzeit. Es kann für eine Grundschulklasse jeweils für ein Schuljahr erworben werden und kostet je Schüler bzw. Schülerin 8 €. Im Klassenverband können damit im Rahmen des Unterrichts Fahrten mit der BVG und der S-Bahn in Berlin unternommen werden.

– - -

Rückfragen:
Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Telefon: 9012-5800
E-Mail: oeffentlichkeit@senstadt.verwalt-berlin.de