Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit: Die Medien- und Filmregion Berlin-Brandenburg gehört zu den Gewinnern der Berlinale

Pressemitteilung vom 17.02.2006

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat sich erfreut über den Erfolg der diesjährigen 56. Berlinale geäußert. Wowereit wörtlich:

“Die Gewinner der Bären bei der Berlinale werden zwar erst Samstagabend auf der Abschlussveranstaltung bekannt gegeben. Fest steht schon jetzt: Berlin und die Medien- und Filmregion Berlin-Brandenburg gehören auf jeden Fall zu den Gewinnern. Die Berlinale ist eines der erstrangigen Film-Festivals der Welt; sie verbreitet kulturellen Glanz und bringt wirtschaftlichen Nutzen. Ich gratuliere Dieter Kosslick und seinem Team zu einer perfekten Mischung vieler preisverdächtiger Filme.“

Wowereit weiter zum Erfolg des European Film Market: „Besonders erfreulich ist auch der großartige Erfolg des neuen European Film Market (EFM) im Martin-Gropius-Bau, der vom Start weg auf die uneingeschränkte Zustimmung der Branchenvertreter stieß. Auf doppelt so großer Fläche wie früher haben 250 teilnehmende Firmen, darunter viele aus den USA, mit rund 650 Filmen die branchenweit zunehmende Bedeutung des EFM unterstrichen. Wie zu hören ist, haben alle Aussteller angekündigt, im nächsten Jahr wiederkommen zu wollen. Das ist eine exzellente Nachricht für die Berlinale und den Filmstandort Berlin.“

Wowereit abschließend: „Gut ist auch die Position des deutschen Films mit 55 deutschen Beiträgen, vier davon im Wettbewerb, die wiederum alle von der Medienboard Berlin-Brandenburg mit unterstützt wurden. Diesen Beiträgen, die zum Teil auch in unserer Region gedreht wurden, drücke ich für die kommende Preisverleihung noch einmal fest die Daumen.“

- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026 2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de