Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit zum Tod von Carola Stern

Pressemitteilung vom 20.01.2006

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat mit Betroffenheit die Nachricht vom Tode der Journalistin und Autorin Carola Stern zur Kenntnis genommen.

Wowereit wörtlich: “Wir trauern um eine große Publizistin und einflussreiche Persönlichkeit, deren Biografie ein Stück deutscher Geschichte spiegelt. In Carola Sterns bewegtem Leben kam auch Berlin immer wieder vor. Nach ihrer Flucht aus der DDR hat sie an der Freien Universität Berlin studiert, schrieb hier ihre ersten Bücher über das SED-Regime und wählte sich hier den Namen, unter dem wir sie alle kennen, als Pseudonym. Durch ihre Lebenserfahrung geprägt war sie eine beeindruckende Demokratin, die immer für die Grundwerte unserer freiheitlichen Gesellschaft gekämpft hat. Ihre Stimme war bedeutend, wenn es darum ging, Freiheit, Recht und Gerechtigkeit zu verteidigen und aufzubauen. Diese Stimme ist verstummt, ihre Bücher und ihre Texte bleiben.”

Carola Stern ist Trägerin der Louise-Schroeder-Medaille des Landes Berlin. Mehr zu dieser Ehrung auf Berlin.de unter der Adresse [[http://www.berlin.de/rbmskzl/ehrungen/index.html#louiseschroeder|www.berlin.de/rbmskzl/ehrungen/index.html#louiseschroeder]].

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de