Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit: Absage der WM-Gala enttäuscht Berlin – Bedauern vor allem für die vielen Freiwilligen – Berlin bietet Eröffnungsfest vor dem Brandenburger Tor

Pressemitteilung vom 13.01.2006

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Mit großem Bedauern hat der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, auf die heutige Absage der Eröffnungsgala der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 durch die FIFA reagiert: „Berlin ist schwer enttäuscht, das trifft uns hart. Wir hatten uns sehr gefreut, dass das Olympiastadion die Bühne für die Eröffnungsgala gewesen wäre. Die FIFA als Veranstalter hat heute anders entschieden, das bedaure ich sehr. Besonders leid tut es mir für die vielen tausend Freiwilligen aus Berlin und Brandenburg, die sich als Mitwirkende für die Gala gemeldet haben und die schon in der Vorbereitung steckten. Es ist sehr schade für sie und für uns, nun auf dieses Highlight verzichten zu müssen.“

Weiter sagte Wowereit: „Ich bin dennoch überzeugt, dass die WM in Berlin für uns und unsere Gäste ein großes Erlebnis wird. Ich schlage vor, dass wir am 7. Juni unter Beteiligung der FIFA ein großes Eröffnungsfest auf dem Gelände der Fan-Meile vor dem Brandenburger Tor veranstalten. Der Senat steht dafür inhaltlich und organisatorisch als Kooperationspartner zur Verfügung. Ich werde darüber umgehend mit der FIFA, dem OK und der Bundesregierung Kontakt aufnehmen.“

—————————————————————————————————————

Die diesbezügliche Presseerklärung des Weltfußballverbands FIFA finden Sie auf deren [[http://fifa.com/de/media/index/0,1369,113524,00.html|Webseite]].

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026 2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de