Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Biotech-Region Berlin-Brandenburg erfolgreich vernetzt: 120 Unternehmen seit dem Start von BioTOP vor zehn Jahren gegründet

Pressemitteilung vom 30.11.2006

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen teilt mit:

„Die Biotechnologieregion Berlin-Brandenburg hat sich in den vergangenen zehn Jahren sehr erfolgreich entwickelt. Dazu trägt in hohem Maße die enge Vernetzung der Unternehmen untereinander sowie mit Wissenschaft und Forschung in der Region bei. Im Mittelpunkt des Netzwerkes steht die länderübergreifende Initiative BioTOP. Seit Gründung von BioTOP vor zehn Jahren haben sich in der deutschen Hauptstadtregion 120 Unternehmen der Branche neu gegründet. Zudem wurden seit 1996 in den Biotechnologieparks in Berlin-Buch, Charlottenburg und Adlershof sowie in Hennigsdorf, Luckenwalde und Potsdam mehr als 100.000 Quadratmeter Laborfläche geschaffen.“

Das erklärten Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns und der Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf im Vorfeld der morgigen Feier zum zehnjährigen Bestehen der gemeinsamen Biotechnologieinitiative BioTOP.

„Unser Ziel ist, die deutsche Hauptstadtregion zu einem Schlüsselstandort der Biotechnologie in Europa zu entwickeln“, betonte Minister Junghanns. „Berlin-Brandenburg hat mit der hohen Dichte an Unternehmen, Wissenschaft und Forschung sowie der engen Vernetzung durch BioTOP gute Voraussetzungen. Der jüngste Ansiedlungserfolg bestärkt den Kurs: Das koreanische Unternehmen Pharmicell siedelt sich im brandenburgischen Dreilinden an. Die Biotechnologie zeigt in besonderem Maße, wie wichtig die gemeinsame Arbeit für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ist.“

„Die Netzwerke bilden das Rückrat der Biotechnologieregion Berlin-Brandenburg. Hier erfolgt ein intensiver Technologietransfer in enger Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft, der starke Impulse für die gesamte regionale Technologieentwicklung auslöst.“, erklärte Senator Wolf.

Die im Rahmen des BioRegio-Wettbewerbs 1996 entstandene Initiative BioTOP der Länder Berlin und Brandenburg bezeichneten Minister Junghans und Senator Wolf als ein „exzellentes Beispiel einer gelungenen Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg“.

BioTOP ist im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg Ansprechpartner für alle Belange der Biotechnologie und stellt die zentrale Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik dar.

Rückfragen:
Brigitte Schmidt
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwaf.verwalt-berlin.de