Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Internationaler Aktionstag gegen Gewalt an Frauen am 25. November: „Gewalt kommt nicht in die Tüte“

Pressemitteilung vom 13.11.2006

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Am 25. November 2006 beteiligen sich auch in Berlin zahlreiche Organisationen, Unternehmen und Persönlichkeiten am internationalen Aktionstag gegen Gewalt an Frauen. Senator Harald Wolf startet die Kampagne am 23. November 2006 um 10:00 Uhr in der Galeria Kaufhof am Alexanderplatz und verteilt die ersten der 500 000 Tüten mit der Aufschrift „Gewalt kommt nicht in die Tüte“.

Eine Zusammenstellung der Termine zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen ist im Internet abrufbar unter:
[[http://www.berlin.de/sen/frauen/oeff-raum/25_11/veranstaltungen.html|http://www.berlin.de/sen/frauen/oeff-raum/25_11/veranstaltungen.html]]

Der von den Vereinten Nationen deklarierte „Internationale Tag zur Beseitigung jeder Form von Gewalt gegen Frauen“ geht auf die Verschleppung, Vergewaltigung und Ermordung von drei Frauen im Jahr 1960 in der Dominikanischen Republik durch Soldaten des damaligen Diktators Trujillo zurück. Seit dem 25. November 1981 wird weltweit durch Aktionen, Veranstaltungen und Tagungen von Frauenprojekten und Initiativen, aber auch von staatlicher Seite zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen und Kinder aufgerufen.

Rückfragen:
Brigitte Schmidt
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwaf.verwalt-berlin.de