Harald Wolf zu den aktuellen Arbeitsmarktdaten: Positive Entwicklung hält an

Pressemitteilung vom 02.11.2006

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Im Oktober waren 277.211 Berlinerinnen und Berliner arbeitslos gemeldet. Damit ist die Arbeitslosigkeit in Berlin gegenüber dem Vormonat deutlich zurückgegangen und lag auch weit unter dem Stand des Vorjahres. Im Oktober 2006 waren 10.273 weniger Arbeitslose registriert als im September 2006 und 26.831 weniger als im Oktober 2005. Die Arbeitslosenquote betrug im Oktober diesen Jahres 16,5 % gegenüber 17,1 % im September 2006 und 18,1 % im Oktober 2005. Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse lag nach den aktuellen Daten Ende Juli 2006 um 12.296 höher als im Juli des Vorjahres.

Berlins Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Harald Wolf, erklärt dazu:

„Die jüngsten Konjunkturdaten sprechen dafür, dass sich in der Berliner Wirtschaft der leichte Aufschwung fortsetzt, auch die Unternehmer der Stadt sehen die wirtschaftliche Entwicklung ihrer Betriebe auf einem guten Weg. Für mich ist das eine Bestätigung unserer Politik, die Stärken Berlins zu stärken und die Schwachen zu unterstützen.

Die positive Entwicklung auch auf dem Arbeitsmarkt setzt sich fort, das zeigt sich im anhaltenden Anstieg der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse. Aber nach wie vor ist es für Langzeitarbeitslose äußerst schwierig, auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Deshalb haben wir uns in den Koalitionsverhandlungen auf den Einstieg in einen öffentlich geförderten Beschäftigungssektor verständigt, in dem reguläre Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Interesse entstehen können.“

Rückfragen:
Brigitte Schmidt
Telefon: 90 13 – 74 18
E-Mail: pressestelle@senwaf.verwalt-berlin.de