Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wolf zur Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes über BBI: „Durchbruch für die Region“

Pressemitteilung vom 16.03.2006

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Zur heutigen Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes in Leipzig über den Bau des Flughafens BBI erklärt Berlins Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Harald Wolf:

„Das ist ein Durchbruch für die Wirtschaft der Hauptstadtregion. Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes eröffnet uns große Chancen. Denn für internationale Investoren stehen gute Flugverbindungen an oberster Stelle der Prioritätenliste. Die Konzentration des bisher auf drei Flughäfen zersplitterten Luftverkehrs auf einen Airport wird nicht nur die Umwelt entlasten sondern auch das Ziel Berlin attraktiver machen für mehr direkte Interkontinentalverbindungen. Vor allem bei Verbindungen nach Fernost hat Schönefeld eine Stunde Zeitvorsprung vor anderen westeuropäischen Flughäfen. Auch die direkten Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt werden sehr positiv sein: Der Flughafen Berlin-Brandenburg International wird rund 40.000 neue Arbeitsplätze in den kommenden Jahren schaffen. Zu begrüßen ist auch, dass das Bundesverwaltungsgericht bei seiner Entscheidung den Lärmschutz im Interesse der Anwohner berücksichtigt hat.“

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 90 13 – 74 18
E-Mail: pressestelle@senwaf.verwalt-berlin.de