Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Girls’ Day am 27. April 2006: Mädchen-Zukunftstag im Land Berlin

Pressemitteilung vom 06.03.2006

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Der Girls’ Day wird in Berlin immer beliebter: Auch in diesem Jahr sind Unternehmen, Behörden und Institutionen in der Stadt aufgerufen, Mädchen zu Informationsveranstaltungen einzuladen und sie damit zu ermuntern, Ausbildungen in technischen oder naturwissenschaftlichen Berufen, aber auch Führungspositionen in Wirtschaft und Verwaltung anzustreben.

Aufruf zur Beteiligung am Girls’ Day

Im Wissenschaftsjahr der Informatik geht der Girls’ Day in die sechste Runde. Mädchen der 5. bis 10. Klassen haben wie in den vergangenen Jahren die Möglichkeit, die Welt der Zukunftsberufe in Technik, IT, Handwerk, den Natur- und Ingenieurwissenschaften und ihre Lust auf Führungsverantwortung kennen zu lernen. Diese Berufsfelder bieten häufig gute Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten und sind künftig von Fachkräftemangel bedroht. Frauen sind dort weiterhin unterrepräsentiert.

Am Girls’ Day wird Schülerinnen in den genannten Berufsfeldern die Möglichkeit geboten, praktische Erfahrungen zu sammeln. Sie löten, schweißen, programmieren und haben Spaß dabei. 90 % der Mädchen beurteilen den von ihnen erlebten Mädchen-Zukunftstag mit „gut“ und „sehr gut“. Mädchen der 5. und 6. Klassen bewerten die Teilnahme besonders positiv. Ihrem Interesse, ihrer Neugier und Begeisterungsfähigkeit für Naturwissenschaft und Technik sollte an diesem Tag noch mehr Erfahrungsraum geboten werden.

Das Aktionsbündnis zum Girls’ Day im Land Berlin ruft alle Schülerinnen, Unternehmen, Hochschulen, Schulen und Eltern zur Beteiligung am Zukunftstag für Mädchen am 27. April 2006 auf.

Im vergangenen Jahr gab es 278 Veranstaltungen und 6629 Teilnehmerinnen. 2006 wollen wir diese Zahlen gemeinsam steigern. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung:

• Unternehmen, Betriebe, Hochschulen, Behörden und Forschungseinrichtungen bieten am Girls’ Day Veranstaltungen für Schülerinnen an.
• Eltern setzen sich frühzeitig mit dem Thema Berufswahl der Tochter auseinander und unterstützen sie u.a. bei der Suche nach einem Veranstaltungsplatz am Girls’ Day.
• Schulen und Lehrkräfte informieren über den Girls’ Day. Sie unterstützen den Aktionstag mit den unterschiedlichsten Aktivitäten: Vor- und Nachbereitung im Unterricht, Aktivierung der Eltern, weiterführende Kontakte mit Unternehmen, Parallelangebote für Jungen etc.

Der Girls’ Day zielt darauf ab, eine Trendwende in der Berufsorientierung von Mädchen einzuleiten. Er trägt dazu bei, den Beschäftigungsanteil von Frauen in diesen für die Zukunft sehr wichtigen Berufsfeldern anzuheben. Mädchen sollen gleichzeitig ermutigt werden, Führungspositionen in Wirtschaft und Gesellschaft anzustreben oder auch die Ausübung einer Selbständigkeit in ihre beruflichen Zukunftspläne mit einzubeziehen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am Girls’ Day in Berlin und wünschen heute schon allen Beteiligten viel Spaß und Erfolg!

Informationsmaterial (Flyer, Plakate, Informationen und Praxishilfen für Schulen, Unternehmen, Eltern und Mädchen) erhalten Sie bei der bundesweiten Koordinationsstelle: Kompetenzzentrum TEDIC e.V. Bielefeld, Internetadresse – [[http://www.girls-day.de|www.girls-day.de]] -, Telefon: 0521-1067357.

In Berlin finden Sie folgende Ansprechpartnerinnen für den Girls’ Day:

• Landeskoordinierungsstelle Girls’ Day / LIFE e.V.
Frau Monika Flamm, Frau Almut Borggrefe, Tel.: 308798-27 und -12
Girls’ Day-Hotline für Schulen und Betriebe im März und April 2006: Montag bis Freitag von 14.00 bis 17.00 Uhr, Tel.: 308798-12
E-Mail: girlsday@life-online.de

• Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen
Frau Gabriele Mansfeld -V C 3-, Tel.: 9013-8940 in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr
E-Mail: Gabriele.Mansfeld@senwiarbfrau.verwalt-berlin.de

• Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport
Herr Dr. Thomas Nix , Tel.: 54 71 09 93
E-Mail: dr.nix@psw-berlin.de

Ansprechpartner/innen in den Bezirken

Charlottenburg – Wilmersdorf
Sabine Kallmeyer, Tel.: 9029-15109
[[mailto:sabine.kallmeyer@ba-cw.verwalt-berlin.de|sabine.kallmeyer@ba-cw.verwalt-berlin.de]]
Christine Rabe, Tel.: 9029-12690
[[mailto:sabine.kallmeyer@ba-cw.verwalt-berlin.de|sabine.kallmeyer@ba-cw.verwalt-berlin.de]]

Pankow
Leonore Darmer, Tel: 9029-55022,
[[mailto:leonore.darmer@senbjs.verwalt-berlin.de|leonore.darmer@senbjs.verwalt-berlin.de]]
Heike Gerstenberger, Tel.: 90295-2305
[[mailto:heike.gerstenberger@ba-pankow.verwalt-berlin.de|heike.gerstenberger@ba-pankow.verwalt-berlin.de]]

Spandau
AG Mädchen und junge Frauen
Sylvia Schwarze, Tel.: 3643-5045
[[mailto:streetwork_staaken@web.de|streetwork_staaken@web.de]]
Anneliese von Weiss, Tel.: 3303-3501
[[mailto:frauenbeauftragte@ba-spandau.verwalt-berlin.de|frauenbeauftragte@ba-spandau.verwalt-berlin.de]]

Reinickendorf
Steuerungsgruppe Girls’ Day in Reinickendorf
Frau Dittrich, Frau Gregori, Tel.: 4192-6033
[[mailto:akm@jugend-reinickendorf.de|akm@jugend-reinickendorf.de]]
Brigitte Kowas, Tel.: 4192-2309/2011
[[mailto:Brigitte.Kowas@ba-rdf.verwalt-berlin.de|Brigitte.Kowas@ba-rdf.verwalt-berlin.de]]

Lichtenberg
Regina Schmidt, Tel.: 5504-3320/3321
[[mailto:Regina.Schmidt@ba-libg.verwalt-berlin.de|Regina.Schmidt@ba-libg.verwalt-berlin.de]]

Treptow – Köpenick
Christiane Hartmann-Kraatz, Tel.: 6172-2309
[[mailto:christiane.hartmann-kraatz@ba-tk.verwalt-berlin.de|christiane.hartmann-kraatz@ba-tk.verwalt-berlin.de]]

Hellersdorf – Marzahn
Liane Behrendt, Tel.: 90293-2050/1
[[mailto:liane.behrendt@ba-mh.verwalt-berlin.de|liane.behrendt@ba-mh.verwalt-berlin.de]]

Friedrichshain – Kreuzberg
Petra Koch-Knöbel, Tel.: 90298-4111/4109
[[mailto:petra.koch-knoebel@ba-fk.verwalt-berlin.de|petra.koch-knoebel@ba-fk.verwalt-berlin.de]]
Kathrin Jannasch, Tel: 90298-4540
[[mailto:Kathrin.Jannasch@ba-fk.verwalt-berlin.de|Kathrin.Jannasch@ba-fk.verwalt-berlin.de]]

Mitte
Kerstin Drobick, Tel.: 2009-32048/32236
[[mailto:kerstin.drobick@ba-mitte.verwalt-berlin.de|kerstin.drobick@ba-mitte.verwalt-berlin.de]]

Mentos Mitte- girls’ day moabit
Martina Dömling, Tel.: 3987-9631
[[mailto:girls-day-moabit@web.de|girls-day-moabit@web.de]]

Steglitz – Zehlendorf
Heike Hermann, Tel: 8450-9247
[[mailto:mail@jfefloyd.de|mail@jfefloyd.de]]
Hildegard Josten, Tel.: 6321- 5354/5206/5207
[[mailto:Josten-H@stegl-zehl.verwalt-berlin.de|Josten-H@stegl-zehl.verwalt-berlin.de]]

Neukölln
Sylvia Edler, Tel.: 6809-3554/3555
[[mailto:sylvia.edler@ba-nkn.verwalt-berlin.de|sylvia.edler@ba-nkn.verwalt-berlin.de]]

Lady’s Stammtisch
Frau Kristine Grocholl, Tel.: 61724133
[[[mailto:GroLadiesstammtisch@gmx.de|GroLadiesstammtisch@gmx.de]]

Tempelhof – Schöneberg
Dagmar Birkelbach, Tel.: 7560-6031/3642/ 8941
[[mailto:birkelbach@ba-temp.verwalt-berlin.de|birkelbach@ba-temp.verwalt-berlin.de]]
Ursula Hasecke
[[mailto:hasecke@ba-temp.verwalt-berlin.de|hasecke@ba-temp.verwalt-berlin.de]]

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwaf.verwalt-berlin.de