Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Gemäldeausstellung in der Senatsverwaltung: Stadtbilder von Michael Otto

Pressemitteilung vom 16.02.2006

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Noch bis zum 7. März werden in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen Ölgemälde des Berliner Malers Michael Otto zu sehen sein. Michael Otto wurde 1938 in Luckenwalde geboren und studierte von 1959 bis 1964 an der Meisterschule für Grafik und Buchgewerbe und an der Hochschule der Künste in Berlin. Von 1974 bis 2001 lehrte er an der Berufsfachschule für Foto-, Grafik- und Modedesign des Lette-Vereins Berlin gegenständliches Zeichnen, grafische Techniken und Illustration.

Michael Ottos Stadtbilder, die weder topografisch genau dargestellte Motive noch prominente Sightseeing-Objekte wiedergeben, zeigen – formal und inhaltlich, im wörtlichen und im übertragenen Sinn – Zwischenzonen, Übergänge und Grenzbereiche. Sie vermitteln das Bild einer distanziert betrachteten Welt, deren sichtbare Erscheinungen nicht immer sind, was sie vorgeben zu sein, und deren Geheimnis nur in der einfachen Form spürbar wird.

Die Bilder von Michael Otto sind täglich von Montag bis Freitag in der Martin-Luther-Straße 105, 2. Etage, zu sehen.

[[/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2006/mdb-senatsverwaltungen-senwaf-presse-archiv-2006-02-16_1.pdf|Pressemitteilung mit Bild]]

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwaf.verwalt-berlin.de