Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Berlin investiert in seine Kulturlandschaft - Neue Perspektiven für das Deutsche Technikmuseum

Pressemitteilung vom 05.12.2006

Der Berliner Senat hat auf seiner heutigen Sitzung beschlossen, bis zu 5,5 Millionen Euro für den Ankauf der Fläche „Schwechtenpark“ am Gleisdreieck von der Vivico Real Estate GmbH bereitzustellen. Damit kann das Deutsche Technikmuseum ab 2007 auf diesem Gelände seine begehbaren Depots zum Straßenverkehr modernisieren. Darüber hinaus sind mit dem Erwerb der Flächen für das Museum Voraussetzungen geschaffen worden, neue Ausstellungen zum Automobilbau in Berlin und zur Zukunft der Energiewirtschaft präsentieren zu können.
Perspektivisch plant das Technikmuseum, auf diesem Gelände das „Technoversum“, zu errichten, ein interdisziplinäres Ausstellungs- und Veranstaltungsforum zu den globalen politischen und gesellschaftlichen Konsequenzen technologischer Innovationen.

Dazu erklärt Kulturstaatssekretär André Schmitz: Diese Entscheidung unterstreicht, dass der Senat es ernst meint mit seiner Ankündigung, auch künftig trotzt Haushaltsnotlage in seine Kulturlandschaft zu investieren. Für das größte Berliner Landesmuseum bietet sich mit dem Ankauf des Geländes die Chance seine Attraktivität durch neue Ausstellungs- und Veranstaltungsprofile weiter zu erhöhen und auf diese Weise neue Publikumsschichten zu erschließen.“

Rückfragen:
Dr. Torsten Wöhlert
Telefon: 90 228 203
E-Mail: torsten.woehlert@senwfk.verwalt-berlin.de