Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Berliner Kompositionsstipendien für zeitgenössische Musik 2006 vergeben

Pressemitteilung vom 31.03.2006

Zur Förderung der zeitgenössischen Musik in Berlin hat die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur in diesem Jahr fünf Kompositionsstipendien vergeben.

Insgesamt wurden hierfür Fördermittel i.H. von 15.000 € zur Verfügung gestellt, davon 5.000 € für die Komposition eines Werkes für das Orchester der Komischen Oper Berlin, sowie je 2.500 € für die Schaffung von vier Werken für das modern art sextet.

Die Jury, der Ulrike Range (Managerin des Orchesters der Komischen Oper Berlin), Dr. Ulrike Liedtke (Musikwissenschaftlerin und Geschäftsführerin der Musikakademie Rheinsberg) und Klaus Schöpp (Vertreter des modern art sextet) angehörten, hat aus insgesamt 24 Bewerbungen die Vorhaben folgender Komponisten ausgewählt:

Werk für das modern art sextet, Jin-Ah Ahn
Werk für das modern art sextet, Ellen Hünigen
Werk für das modern art sextet, Hideki Kozakura
Werk für das Orchester der Komischen Oper Berlin, Fabien Levy
Werk für das modern art sextet, Benjamin Schweitzer

Die neuen Kompositionen sollen in der Konzertsaison 2007/2008 durch das Orchester der Komischen Oper Berlin bzw. im Rahmen der Stipendiatenkonzerte der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur vom modern art sextet
uraufgeführt werden.

Rückfragen:
Margitta Hoffmann
Telefon: 90 228 740
E-Mail: margitta.hoffmann@senwfk.verwalt-berlin.de