Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Elmar Weingarten wird neuer Kurator des Hauptstadtkulturfonds

Pressemitteilung vom 30.03.2006

Der Soziologe und Musikmanager Dr. Elmar Weingarten wird neuer Kurator des Hauptstadtkulturfonds (HKF). Darauf haben sich die Mitglieder des Gemeinsamen Ausschusses für den HKF verständigt. Seine zweijährige Amtszeit beginnt am 1. Mai 2006.

Weingarten (Jahrgang 1942), der nach einer Tätigkeit bei den Berliner Festspielen als Intendant des Radio-Symphonie-Orchesters Berlin, später der Rundfunk-Orchester- und Chöre GmbH Berlin und schließlich der Berliner Philharmoniker (1995-2001) hauptsächlich in Berlin wirkte, hatte 2001 die Hauptgeschäftsführung der Deutschen Ensemble Akademie und des renommierten Ensemble Modern Frankfurt übernommen. In seiner Berliner Zeit gehörte er dem ersten Rat für die Künste an, dessen Initiative die Gründung des Hauptstadtkulturfonds seinerzeit maßgeblich vorangebracht hatte. Dr. Weingarten ist mit der Arbeit des Hauptstadtkulturfonds nicht zuletzt durch seine Tätigkeit als dessen Juror in den Jahren 2002 bis 2003 bestens vertraut.

Der Vertrag mit der bisherigen Kuratorin Adrienne Goehler endet vereinbarungsgemäß zum 30. April dieses Jahres und kann nach den Richtlinien nicht ein zweites Mal verlängert werden. In ihrer vierjährigen Amtszeit hat sich das Profil des Hauptstadtkulturfonds als Kooperationspartner für Kunst- und Kulturprojekte geschärft, die für die Bundeshauptstadt und ihre nationale wie internationale Ausstrahlung von besonderer Bedeutung sind.

Kulturstaatsminister Bernd Neumann und Berlins Kultursenator Dr. Thomas Flierl erklärten: „Elmar Weingarten genießt als Kulturmanager hohes Ansehen. Wir sind überzeugt, dass er vor allem ein glänzender Kommunikator im Interesse von Kunst und Kultur in der Hauptstadt sein wird. Unser Dank gilt Frau Goehler, die als engagierte und streitbare Kuratorin dazu beigetragen hat, dass der HKF ein unverzichtbarer Bestandteil der hauptstädtischen Kulturlandschaft geworden ist.“
Die Beratungen der Jury über die ersten Projektanträge 2007 werden im Mai beginnen. Die Bundesregierung hat im Regierungsentwurf für den Haushalt 2006 eine Fortschreibung des Hauptstadtkulturfonds in Höhe von 10,226 Mio. € vorgesehen.

Rückfragen:
Dr. Torsten Wöhlert
Telefon: 90 228 203
E-Mail: torsten.woehlert@senwfk.verwalt-berlin.de