Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wissenschaftssenator Dr. Thomas Flierl: Wissenschaftsrat empfiehlt die Weiterförderung der Geisteswissenschaftlichen Zentren

Pressemitteilung vom 27.01.2006

Der Wissenschaftsrat hat auf seiner heutigen Sitzung eine Empfehlung zur Weiterförderung der Geisteswissenschaftlichen Zentren beschlossen. Diese sechs Zentren, von denen drei ihren Sitz in Berlin haben, wurden ursprünglich auf Vorschlag des Wissenschaftsrates von 1991 als Nachfolgeeinrichtungen der Akademie der Wissenschaften der DDR gegründet.

Der Wissenschaftsrat hat folgende Berliner Geisteswissenschaftliche Zentren evaluiert und ihnen eine hervorragende Arbeit bescheinigt. Auf dieser Grundlage hat er seine Empfehlungen zur Weiterführung formuliert für das
- Zentrum für allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS)
- Zentrum Moderner Orient (ZMO)
- Zentrum für Literaturforschung (ZfL)

In Zukunft soll eine Ergänzungsfinanzierung durch das Modell des „Forschungskollegs“ auf der Basis von Anträgen an die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DGF) erfolgen.

Wissenschaftssenator Dr. Thomas Flierl: „ Ich bin sehr zufrieden, dass der Wissenschaftsrat eine positive Bilanz der Forschungen der Berliner Geisteswissenschaftlichen Zentren gezogen und ihre Weiterförderung empfohlen hat. Er hat darüber hinaus die Initiative, die ich zusammen mit den Wissenschaftsministerinnen von Sachsen und Brandenburg vorgeschlagen habe, aufgegriffen. Danach ist jetzt Vorsorge dafür getroffen, dass bei der Anschlussfinanzierung der Zentren keine Förderungslücke entsteht und sie ihre Arbeit weiterführen können. Für unsere Berliner Zentren werden wir sorgfältig die möglichen zukünftigen institutionellen Kooperationsmöglichkeiten, die der Wissenschaftsrat vorschlägt, prüfen und verhandeln. Wichtig ist für mich vor allem, dass die Finanzierung gesichert ist.“

Rückfragen:
Dr. Brigitte Reich
Telefon: 90 228 204
E-Mail: brigitte.reich@senwfk.verwalt-berlin.de