Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Stipendien und Projektmittel für Berliner Filme- und Videomacherinnen im Rahmen des Künstlerinnenprogramms für 2006 ausgeschrieben

Pressemitteilung vom 17.01.2006

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur vergibt im Jahr 2006 – nach Maßgabe zur Verfügung stehender Mittel – Arbeitsstipendien bis zu 6 Monaten sowie Projektzuschüsse für künstlerische Vorhaben im Bereich Filmrecherche und -produktion, Vertrieb und öffentlicher Präsentation an Filme- und Videomacherinnen, die ihren Arbeit- und Lebensmittelpunkt in Berlin haben.

Es können sich auch Initiativen und Gruppen mit Erfahrung in der Kinoprogramm-arbeit für Abspielreihen oder Veranstaltungen bewerben, deren Zielsetzung es ist, Arbeiten von Filmmacherinnen einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

Über die Bewerbungen berät eine unabhängige Jury. Besondere Berücksichtigung finden innovative und experimentelle Filmvorhaben. Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2006, es gilt der Poststempel.

Bewerben können sich ab sofort Frauen und Filminitiativen, die den Ausschreibungs-bedingungen entsprechen, Bewerbungsunterlagen liegen in der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Brunnenstr. 188 – 190, 10119 Berlin, aus. Weitere Informationen erhalten Sie bei Karin Hofmann, Zimmer 4/A/1, Tel. 90228-441.

(Abruf der Unterlagen im Internet unter [[http://www.kultur.berlin.de|www.kultur.berlin.de]]

Rückfragen:
Karin Hofmann
Telefon: 90 228 441
E-Mail: karin.hofmann@senwfk.verwalt-berlin.de