Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Broschüre des Integrationsbeauftragten informiert über islamisches Gemeindeleben in Berlin

Pressemitteilung vom 27.12.2006

Der Beauftragte des Senats für Integration und Migration teilt mit:

Einen einzigartigen Überblick über den Facettenreichtum islamischen Lebens in Berlin bietet eine umfangreiche Studie, die der Beauftragte für Integration und Migration Günter Piening in Auftrag gegeben hatte. Erstmals wurden darin die rund 80 Moscheen der Stadt besucht und in ausführlichen Interviews befragt. Die Untersuchung, an der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Universitäten und Forschungseinrichtungen mitgearbeitet haben, bestätigte die zunehmende Pluralität islamischen Lebens, das sich zudem immer stärker nach außen öffnet.

Alle am interkulturellen Dialog Interessierten finden in der gerade erschienenen Broschüre ein breites Kompendium islamischer Einrichtungen, Organisationen und ihr Gemeindeleben, zu dem in zunehmendem Maße auch soziale Aufgaben gehören.

Eine ausführliche Liste islamischer Gebetsräume und Vereine sowie ein kommentiertes Literaturverzeichnis schließen das 112-seitige und reich illustrierte Heft ab.

Islamisches Gemeindeleben in Berlin
von Riem Spielhaus, Alexa Färber (Hrsg.)
(ISBN: 3-938352-14-0)

gibt es als Broschüre zum Preis von 3,00 € (bei Versand zzgl. Portokosten) beim

Beauftragten des Senats von Berlin für Integration und Migration, Potsdamer Straße 65, 10785 Berlin, Tel.: 030 / 90 17 23 57, E-Mail: Integrationsbeauftragter@auslb.verwalt-berlin.de

Die Broschüre steht auch als Download auf der Internetseite des Integrationsbeauftragten unter:[[/lb/intmig/publikationen/religion/index.html|http://www.berlin.de/lb/intmig/publikationen/religion/index.html]]

Rückfragen:
John Röhe
Telefon: 9017 2357
E-Mail: john.roehe@auslb.verwalt-berlin.de