Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Berliner FreiwilligenPass jetzt online verfügbar

Pressemitteilung vom 20.12.2006

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Seit dieser Woche ist der Berliner FreiwilligenPass online verfügbar. Es ist jetzt möglich, den Pass über ein Online-Verfahren zu beantragen oder ausstellen zu lassen. Damit wird das bisherige Verfahren der manuellen Ausstellung abgelöst.

Mit dem Berliner FreiwilligenPass werden das ehrenamtliche bürgerschaftliche Engagement anerkannt und gewürdigt, sowie die dabei informell erworbenen und geförderten Kompetenzen dokumentiert. Der Berliner FreiwilligenPass kann allen freiwillig Engagierten im Land Berlin ab einem Alter von 12 Jahren verliehen werden.

Damit ist die Absicht verbunden, das bürgerschaftliche Engagement zu stärken und zu einer Kultur der Anerkennung beizutragen. Der Berliner FreiwilligenPass, der im zurückliegenden Jahr bereits an viele Engagierte verliehen wurde, erfreut sich schon jetzt einer großen Beliebtheit.

Das Konzept für den Pass wurde von einer Arbeitsgruppe aus Vertretern des Senats, der Bezirke und der Freien Träger in einem längeren Erprobungskonzept entwickelt.

Zur organisatorischen Begleitung des Berliner FreiwilligenPasses hat die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales eine Geschäftsstelle eingerichtet. Ab sofort können sich über die Internetplattform [[/freiwilligenpass/|www.berlin.de/freiwilligenpass]] Organisationen akkreditieren lassen und ehrenamtlich Tätige einen FreiwilligenPass beantragen. Akkreditierte Organisationen, die den FreiwilligenPass ausstellen wollen, müssen zuvor an einem kurzen Einführungsseminar, das von der Geschäftsstelle angeboten wird, teilgenommen haben.

Rückfragen:
Regina Kneiding
Telefon: 9028 2743
E-Mail: pressestelle@senias.verwalt-berlin.de