Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Positiver Trend auf dem Arbeitsmarkt hält an

Pressemitteilung vom 30.11.2006

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Im November waren 270.543 Berlinerinnen und Berliner arbeitslos gemeldet. Damit ist die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat und auch gegenüber dem Vorjahr deutlich zurückgegangen. Im November 2006 waren 6.665 weniger arbeitslos als im Oktober und 27.942 weniger als im November 2005. Die Arbeitslosenquote verringerte sich um 0,4 Prozentpunkte auf 16,1 Prozent und lag damit um 1,7 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Die Berliner Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Dr. Heidi Knake-Werner erklärt dazu:

“Der weitere Rückgang der Arbeitslosenzahlen macht deutlich, dass der Aufschwung der Wirtschaft auch in Berlin zu mehr Beschäftigung auf dem regulären Arbeitsmarkt führt und die Förderinstrumente der Arbeitsmarktpolitik immer mehr Arbeitssuchenden zugutekommen.

Anlass zur Beruhigung geben diese Zahlen jedoch nicht. Nach wie vor ist es besonders für Langzeitarbeitslose schwierig, auf dem ersten Arbeitsmarkt eine Anstellung zu finden. Deshalb werden wir den Einstieg in einen öffentlich geförderten Beschäftigungs¬sektor realisieren. Damit werden neue reguläre längerfristige Arbeitsverhältnisse im gemeinwohlorientierten Bereich entstehen. So können wir Arbeit suchenden Menschen eine neue Perspektive eröffnen und gleichzeitig die soziale Infrastruktur Berlins stärken.”

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 9028 2743
E-Mail: pressestelle@senias.verwalt-berlin.de