Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Migrantinnen und Migranten bestimmen ihre Vertretung im Rundfunkrat des rbb

Pressemitteilung vom 24.11.2006

Der Beauftragte des Senats für Integration und Migration teilt mit:

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg ist einer von wenigen ARD-Sendern, in dessen Rundfunkrat eine Vertretung von Migrantinnen und Migranten vorgesehen ist. Seit 2003 hat diese Funktion Herr Suat Bakir inne, der seit November 2005 auch stellvertretender Vorsitzender des Rundfunkrats ist. Seine Amtszeit läuft Ende 2006 aus. Er stellt sich zur Wiederwahl und hat mehrere Gegenkandidatinnen und Kandidaten.

Die Wahl der Vertretung für 2007-2010 findet am Montag, den 27.11.2006 um 19 Uhr statt. Sie liegt in der Verantwortung von Berlins Beauftragten für Integration und Migration, Günter Piening. Zu der Veranstaltung sind rund 150 wahlberechtigte Delegierte aus Berlin und Brandenburg ins Berliner Rote Rathaus eingeladen.

Vor der Wahl findet um 17 Uhr eine Diskussion mit Fernsehdirektor Gabriel Heim zum Thema “Migranten und der rbb – Bilanz und Perspektiven” statt.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen.

Rückfragen:
Elke Pohl
Telefon: 9017 2322
E-Mail: elke.pohl@auslb.verwalt-berlin.de