Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Moskau wieder in Berlin – 16. Seminar der Städtepartnerschaft Berlin-Moskau in Berlin

Pressemitteilung vom 23.11.2006

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales führt in der Zeit vom 23. November bis 29. November 2006 das nunmehr 16. Seminar für sechs leitende Verwaltungsmitarbeiter der Stadt Moskau durch. Das diesjährige Seminar trägt den Titel: “Aktuelle Aspekte der Migrations- und Integrationspolitiken in Berlin und Moskau“.

Der Präsident des Landesamtes, Herr Franz Allert, eröffnet am 23. November um 14.00 Uhr das Seminar in der Europäischen Akademie Berlin. Die Staatssekretärin für Gesundheit und Soziales, Frau Dr. Leuschner, wird die Delegation verabschieden.

Zum diesmaligen Schwerpunktthema „Menschenhandel“ wird es unter anderem in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen einen Vortrag „Zur Berliner Situation von Menschenhandel in Berlin“ geben und in der Zentralen Leistungsstelle für Asylbewerber am Friedrich-Krause-Ufer einen Vortrag mit dem Thema “Opfer des Menschenhandels aus der Sicht des Landeskriminalamtes und der Beratungsstelle für Opfer des Menschenhandels“. Außerdem wird am 24. November in Anwesenheit der Delegation die Ausstellung „Frauenhandel in Deutschland“ im Interkulturellen Frauenzentrum S.U.S.I. eröffnet.

Die Moskauer Seite wird über den Stand des aktuellen Migrationsprogrammes berichten.

Ein weiterer Schwerpunkt wird der Besuch der Sachsenwaldgrundschule in Berlin-Steglitz sein, wo vor Ort Integrationserfolge und Probleme von Schülern mit Migrations-hintergrund mit der Schule diskutiert werden.

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales und der Moskauer Migrationsdienst kooperieren bereits seit Ende 1993 miteinander. Seit 1999 basiert die Zusammenarbeit auf einer bilateralen Vereinbarung zwischen den Verwaltungen und seitdem werden zweimal jährlich Seminare abwechselnd in Moskau und Berlin durchgeführt.

Rückfragen: Herr Merfort Tel.: 90269-4554

Rückfragen:
Silvia Kostner
Telefon: 9012-7705