Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

„Leuchttürme der Pädagogik“ Berlins Integrationsbeauftragter stellt Studie über erfolgreiche interkulturelle Bildungsarbeit vor

Pressemitteilung vom 01.03.2006

Der Beauftragte des Senats für Integration und Migration lädt zum Pressegespräch

PISA hat Bewegung in die Bildungslandschaft gebracht. Weit reichende Schulreformen werden in Berlin umgesetzt, um die Schule fit zu machen für den Umgang mit den Realitäten einer Einwanderungsstadt. Eine der Kernfragen lautet dabei: Wie können Kitas und Schulen in den Berliner Einwanderer-Kiezen mit ihren großen sozialen Problemen erfolgreich arbeiten?

Berlins Beauftragter für Integration und Migration, Günter Piening, hat dies in einer Studie untersuchen lassen. Prof. Havva Engin und Dr. Sven Walter haben Schulen und Kitas besucht, in denen sich Eltern und Lehrerinnen und Lehrer frühzeitig den veränderten gesellschaftlichen Realitäten gestellt und die neuen Herausforderungen angenommen haben.

Diese „Leuchttürme der Pädagogik“ stellen Prof. Dr. Havva Engin und Günter Piening Ihnen im Rahmen eines Pressegesprächs vor:

Zeit: Freitag, 3.März 2006, 10.30 Uhr
Ort: Büro des Integrationsbeauftragten, Potsdamer Straße 65, 10785 Berlin

Rückfragen:
John Röhe
Telefon: 9017 2357
E-Mail: john.roehe@auslb.verwalt-berlin.de