Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Gehörlose und gehörbehinderte Menschen können die Winterolympiade durch den RBB besser miterleben

Pressemitteilung vom 31.01.2006

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

Die Intendantin des RBB, Frau Dagmar Reim, ließ dieser Tage den Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung, Herrn Martin Marquard, und den Vorsitzenden des Landesbeirates für Menschen mit Behinderung, Herrn Dr. Manfred Schmidt, von dem besonderen Teletext-Service der ARD während der Olympischen Winterspiele vom 10. bis 26. Februar aus Turin wissen. Das Angebot hat für die ARD federführend der RBB in Potsdam erarbeitet und wird dies auch gestalten.

Frau Reim schrieb u.a.:
„Damit auch Gehörlose und Menschen mit einer Hörschädigung die Live-Übertragungen von den Winterspielen verfolgen können, wird ARD Text in Kooperation mit dem ZDF weite Strecken der Sportübertragungen untertiteln, insgesamt 100 Stunden. Die Redaktion hat sich in den vergangenen Monaten, u.a. bei der Tour de France, der Deutschland-Tour und dem Confederations Cup, mit der neuen Technik vertraut gemacht und mehrere Testläufe durchgeführt. ARD Text (auf Seite 150) und ZDFtext (auf Seite 777) werden jeweils in der Hauptsendezeit ab 17.00 Uhr untertiteln. An den Wochenenden gibt es bereits nachmittags Untertitel. Zum Angebot gehören natürlich auch die Eröffnungs- und die Schlussfeier.

Natürlich bergen neue Techniken das Risiko von Fehlern. Hinzu kommt, dass die Live-Untertitelung im Vergleich zur Spielfilm-Untertitelung wesentlich komplexer ist. Das angestrebte und notwendige Tempo bei der Untertitelung wird daher nicht immer gehalten werden können. Ich möchte Sie deshalb vorab um Ihr Verständnis bitten, sollte es zu Ausfällen oder Fehlern kommen.“

Martin Marquard und Dr. Manfred Schmidt rufen zur umfangreichen Nutzung dieses Angebotes auf und bitten in Vorbereitung eines mit Frau Reim anberaumten Gespräches um möglichst viel konstruktives Feedback.

Rückfragen:
Martin Marquard
Telefon: 9028-2917
E-Mail: lfb@sengsv.verwalt-berlin.de