Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Vorbereitung auf den Mittleren Schulabschluss: Ferienschule in Mitte

Pressemitteilung vom 20.11.2006

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

In der Ferienschule Mitte werden 27 Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund auf den mittleren Schulabschluss vorbereitet. Sie werden in den Fächern Deutsch, Englisch, Russisch, Türkisch, EDV und Mathematik gefördert. Ergänzend dazu gibt es weitere Angebote zur Berufsorientierung, Persönlichkeitsentwicklung und Freizeitgestaltung. Die Schülerinnen und Schüler können darüber hinaus international anerkannte Sprachenzertifikate und PC-Führerscheine erwerben. Die Schülerinnen und Schüler haben den Förderunterricht zum Teil auch in den Ferien genutzt, um sich jetzt zum Jahresende zu den Prüfungen z. B. des Goethe-Instituts und der Cambridge University anzumelden.

Die 27 Schülerinnen und Schüler sind von sechs Schulen im Bezirk Mitte: eine Hauptschule, eine Realschule, ein Gymnasium und drei Gesamtschulen. Sie erhalten während der Schulzeit Förderunterricht am Nachmittag, einen jeweils einwöchigen Workshop in den Oster- und Herbstferien und einem dreiwöchigen Workshop in den Sommerferien.

Das Projekt begann im Januar 2006 und wird bis Dezember 2007 fortgesetzt. Es wird mit 313.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus öffentlich-rechtlichen Mitteln finanziert. Bei der Anmeldung zu den außerschulischen Prüfungen beteiligen sich die Projekteilnehmerinnen und -teilnehmer mit einem kleinen finanziellen Beitrag an der Prüfungsgebühr.

Die Ferienschule startet neu in den Winterferien, also am 5. Februar 2007. Für Anregungen und Beratungen hat das Projekt eine Sprechstunde eingerichtet: Montag und Freitags von 12:30-13:30 Uhr, im VHS-Haus, Antonstraße 37, Raum 009 (Herr Dalaman), Tel. 030 200947419.

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026 5846
E-Mail: pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de