Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senator Klaus Böger eröffnet die SchulKinoWochen am 13. November 2006 im Kino International

Pressemitteilung vom 08.11.2006

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Am Montag, den 13. November wird der Senator für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger um 10 Uhr im Kino International die Berliner SchulKinoWochen 2006 eröffnen. Den Auftakt bildet der mehrfach ausgezeichnete Spielfilm „Mondscheinkinder“, der in dieser exklusiven Voraufführung zu sehen ist.

Im Anschluss an die Filmvorführung haben die Zuschauerinnen und Zuschauer Gelegenheit, mit der Produzentin und Regisseurin des Films und den Darstellerinnen und Darstellern über den Film zu diskutieren. Außerdem können sie im Foyer spielerisch etwas über die Herstellung von Filmen erfahren.

Während der SchulKinoWochen können Schulklassen aller Altersstufen und Schulformen zwei Wochen lang vormittags ihren Unterricht in den Kinosaal verlegen.
Gezeigt werden 35 Filme. 37 Kinos beteiligen sich am Programm. Bis jetzt haben sich bereits 13.000 Schülerinnen und Schüler zum Besuch eines Filmes angemeldet, weitere Anmeldungen sind noch möglich. Die Kinobesuche werden von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport als Unterrichtszeit anerkannt.

Das Filmspektrum reicht vom Spatzenkinoprogramm mit Kurzfilmen für die Vorschule über warmherzige Kinderfilme für Grundschüler wie „Zwei kleine Helden“ oder „Tsatsiki – Tintenfische und erste Küsse“ und Literaturverfilmungen wie „Oliver Twist“ und „Die Wolke“ für die Sekundarstufe 1 bis zu inhaltlich und formal anspruchsvollen Neuheiten wie „Der Kick“, Bewährtem wie „City of God“ und Klassischem wie „Metropolis“ für Sekundarstufe 2

Die SchulKinoWochen Berlin werden veranstaltet von Vision Kino gGmbH – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport, dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin, dem JugendKulturService und seinen Projekten Kinderkinobüro und Spatzenkino, dem KINDERFILM Berlin e.V. sowie der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und werden gefördert von der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH.

Weitere Informationen finden Sie unter www.schulkinowochen.de.
Das vollständige Programm und Beratung bei der Filmauswahl erhalten Sie bei den:
SchulKinoWochen Berlin c/o JugendKulturService, Tel.: 030 – 23 55 62 18, , E-Mail: berlin@schulkinowochen.de

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026 5843
E-Mail: pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de