Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Schlusskapitel von „Prominente lesen“: Walter Müller (Daimler-Chrysler NL Berlin) liest am 2. November in der Sophie-Charlotte-Oberschule

Pressemitteilung vom 01.11.2006

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Zeitgleich mit dem 6. internationalen literaturfestival berlin lasen Politiker, Sportler, Wissenschaftler sowie Größen aus Wirtschaft und Fernsehen auf Einladung von Bildungssenator Klaus Böger im September in Berliner Schulen und diskutierten mit den Schülerinnen und Schülern über Lesevergnügen und ihre Erfahrungen mit Büchern und Literatur. Die Initiative „Prominente lesen“ findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt.

Das Schlusskapitel übernimmt der Direktor der Daimler-Chrysler Niederlassung Berlin, Walter Müller, der zu den aktiven Unterstützern gehört und sich bereits zum zweiten Mal an dieser Aktion beteiligt. Seine Lesung konnte nicht im September stattfinden. Um so mehr freuen sich die beteiligten Charlottenburger Oberstufenschülerinnen und -schüler nun auf eine „Lesestunde der prominenten Art“ am

Donnerstag, dem 2.11.2006, um 10.00 Uhr
an der Sophie-Charlotte-Oberschule (Sybelstr. 2, 10629 Berlin).

Er hat das Buch „Minimum“ von Frank Schirrmacher im Gepäck und wird daraus einige Passagen vorlesen und anschließend mit den Schüler/innen diskutieren.

Damit endet zunächst der prominente Lesereigen im Rahmen der Initiative des Bildungssenators – aber nicht für lange. „Die durchweg positiven Rückmeldungen der Schulen auf die bisherigen Veranstaltungen zeigen, dass die Idee funktioniert, durch prominente Vorbilder die Lust am Lesen zu fördern“, erklärte Klaus Böger. „Das bestärkt mich darin, die Aktion auch im nächsten Jahr fortzusetzen.“

Klaus Böger selbst beschränkt sich aber nicht nur darauf, Prominente für seine eigene Lesereihe anzuheuern. Er unterstützt auch gerne aktiv jeden Ansatz, der Kinder und Jugendliche an das Buch heranführt. So wird er schon in Kürze wieder selbst die Lesebühne einer Berliner Schule betreten und im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages am 17. November die Kinder der Kreuzberger Jens-Nydahl-Grundschule mit einer Lesung erfreuen.

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026 5846
E-Mail: pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de