Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wissen gegen Rechtsextremismus

Pressemitteilung vom 24.10.2006

Die Landeszentrale für politische Bildungsarbeit teilt mit:

Was steht im Parteiprogramm der NSDAP? – Was heißt Rassenlehre? Auf über hundert zentrale Fragen zum Dritten Reich gibt das folgende Buch Auskunft:

Wolfgang Benz: Das Dritte Reich. Die 101 wichtigsten Fragen

Es ist ab sofort in der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit erhältlich.

Der durch zahlreiche Veröffentlichungen bekannte Autor ist langjähriger Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin und Professor für Geschichte an dieser Hochschule. Mit seiner neuesten Veröffentlichung kommt der Autor gewandelten Lesegewohnheiten entgegen. Er unterteilt seinen Stoff in bestimmte Leitfragen, auf die er in möglichst erschöpfender Knappheit die Antworten gibt. In dieser Form ist das Buch eine ideale Einführung in den Themenkreis, ohne den Anspruch auf die Vollständigkeit eines Lexikons zu erheben. Es eignet sich hervorragend zum Nachschlagen, denn berücksichtigt werden auch diejenigen Fragen, die zu den Wiedergängern in rechtsextremen Milieus gehören, z.B.: Wer hat die Autobahn erfunden? – oder: Wer war schuld am Reichstagsbrand? – oder auch: Wie lange muss Deutschland noch Wiedergutmachung leisten?

Der Leser kann eigentlich an jeder Stelle in die Geschichte des Dritten Reichs „einsteigen“. Dass die Beschränkung auf 101 Fragen ein thematisches Korsett darstellt, will der Autor als Herausforderung und Anregung zu weiterem Nachforschen verstanden wissen.

Das Buch kann gegen Entrichtung einer Bereitstellungspauschale in Höhe von 2,- Euro abgeholt werden in der Landezentrale für politische Bildungsarbeit Berlin:

An der Urania 4-10, 10787 Berlin-Schöneberg
(Nähe Wittenbergplatz), Tel.: 90 16 25 52
geöffnet:
Mo. – Mi.: 12 Uhr bis 16 Uhr
Do.: 12 bis 18 Uhr
Fr.: 10 bis 18 Uhr

Zusendungen sind leider nicht möglich.

Informationen auch unter www.landeszentrale-politische-bildung-berlin.de

Fragen zum Inhalt: Dr. Udo Wetzlaugk, Tel.: 90 16 25 56

Rückfragen:
Dr. Udo Wetzlaugk
Telefon: 9016 2556
E-Mail: Udo.Wetzlaugk@senbjs.verwalt-berlin.de