Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Vernetzte Bildung - Eröffnung der Fachtagung Lernende Region Berlin und Brandenburg

Pressemitteilung vom 15.03.2006

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Im Rahmen des Bundesprogramms „Lernende Regionen – Förderung von Netzwerken“ haben sich seit 2001 in den Ländern Berlin und Brandenburg sieben Netzwerke etabliert. Diese regionalen Netzwerke stellen auf einer Fachtagung,

am 16. März 2006 von 9.15 – ca. 16.00 Uhr
in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund,
in den Ministergärten 1, 10117 Berlin

ihr „Zukunftsmodell: Bildung in Netzwerken“ vor. Das Modell ist das Ergebnis einer fünfjährigen Arbeit folgender Projekte: Appolonius! Lernende Region Marzahn-Hellersdorf, Berlin; Bildungsnetzwerk Lernende Lausitz, Cottbus; Bildungsnetz Berlin – für geschlechtergerechte Bildung und Beschäftigung; LeNeOS-LernNetz Oderland-Spree, Frankfurt/Oder; LernNetz Berlin-Brandenburg, Berlin; LUCHS-Lernen in der Uckermark – Chancen sehen, Prenzlau; Regionales Lernforum im Wirtschaftsraum zwischen Elbe und Elster, Elsterwerda.

„Vernetztes Arbeiten wie es hier initiiert und praktiziert wird, ist beispielhaft. Regionale Entwicklungen können besonders in Netzwerken frühzeitig erkannt und gestaltet werden. Wo viele Partner bereichs- und trägerübergreifend zusammenwirken, steigt die Chance für innovative Wege in der Bildungsarbeit“, erklärte der brandenburgische Bildungsminister Holger Rupprecht.

Die Projekte erarbeiteten Strategien und innovative Ideen, wie etwa Jugendliche in ländlichen Regionen bei ihrer Berufs- und Lebensplanung unterstützt werden können oder wie die Bereitschaft zu Eigenverantwortung und Bildungsbeteiligung erhöht werden kann. Erfahrungen, Produkte und neue Dienstleistungen aus der Projektarbeit werden zu den Schwerpunkten

- Bildungsberatung
- Interkulturelle Kompetenzen und
- Neue Lernwelten

durch Experten vorgestellt.

„Wir stehen vor großen Herausforderungen, die der demografische Wandel, Arbeitslosigkeit, Fachkräftemangel und Öffnung der Grenzen in Europa mit sich bringen. Ohne verstärktes Engagement für Bildung und ohne eine höhere Weiterbildungsbereitschaft der erwachsenen Bevölkerung lassen sich die notwendigen Entwicklungen nicht erfolgreich bewältigen. Die Entwicklung der Lernenden Regionen ist ein Erfolgsprodukt von Zusammenarbeit auf allen Ebenen“, so Berlins Bildungssenator Klaus Böger.

Die Länder Berlin und Brandenburg haben den Entwicklungsprozess der Lernenden Regionen in enger Abstimmung unterstützt und begleitet. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat Mittel des Bundes und der Europäischen Union in Höhe von rund 11 Millionen Euro aus dem Aktionsprogramm Lebenslanges Lernen zur Verfügung gestellt.

Der Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und der Senator für Bildung, Jugend und Sport des Landes Berlin sind die Schirmherren der Fachtagung und eröffnen diese um 9:15 Uhr.

Das weitere Programm der Fachtagung und andere Informationen finden Sie unter: www.bildung-in-netzwerken.de.

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026 5846
E-Mail: pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de