Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Preisverleihung für den Berliner Schülerzeitungswettbewerb 2006 und Wettbewerb "Goldener Griffel"

Pressemitteilung vom 16.01.2006

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

An dem dritten Berliner Schülerzeitungswettbewerb haben sich knapp 50 Schulen beteiligt.
Die Berliner Morgenpost/DIE WELT und die Junge Presse Berlin e.V. sind Medienpartner, die unter anderem Geld- und Sachpreise sowie einen kleinen Imbiss spendeten.

Im Rahmen des Schülerzeitungswettbewerbes wurden sieben Schulen ausgewählt:
- Grundschulen: Rothenburg-Grundschule, Steglitz-Zehlendorf, mit „Rote Burg“ Dunant-Grundschule, Steglitz-Zehlendorf, mit „Dunant-Spiegel“
- Gymnasien/ Carl-von-Ossietzky-Gymnasium, Pankow, mit „Moron“
Gesamtschulen Erich-Hoepner-Gymnasium, Charl.-Wilmersdorf, mit „OHnE“
mit Sek. II
- Sonderschulen: Toulouse-Lautrec-Schule, Reinickendorf, mit „T.L.-Power“ Sancta-Maria-Schule, Friedrichsh.-Kreuzb., mit „Rasender Kurier“
- Realschulen/ Friedrich-Bergius-OS, Tempelhof-Schöneberg, mit „F.-B.-Z. News Flash“ Gesamtschulen ohne Sek. II

Eine weitere Schule erhält einen Sonderpreis für ihre Kulturbeilage: -Hans-Carossa-Gymnasium, Spandau, mit „Freie Fresse“
Die Jury besteht aus folgenden Personen: Berliner Morgenpost: Andrea Huber
Junge Presse Berlin: Ory Laserstein
SenBJS: Renate Breitig
Im Rahmen des Wettbewerbes „Goldener Griffel“ wurden 3 Preisträger ermittelt:
1. Platz: Erich-Hoepner-Gymnasium, Charl.-Wilmersdorf, „OHnE“
2. Platz: Georg-Herwegh-Oberschule, Reinickendorf, „Auf’n Punkt“
3. Platz: Hans-Carossa-Gymnasium, Spandau, „Freie Fresse“

Rückfragen:
pressesprecher
Telefon: 9026-5843
E-Mail: pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de