Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit und Wieczorek-Zeul eröffnen Tsunami-Konferenz im Roten Rathaus

Pressemitteilung vom 23.09.2005

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, eröffnet am Dienstag, 27. September 2005, um 9.30 Uhr gemeinsam mit der Ministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Heidemarie Wieczorek-Zeul, und der Sonderbeauftragten des Bundeskanzlers für die Partnerschaftsinitiative, Christina Rau, die Konferenz „Die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Flutwelle im Indischen Ozean – Von der humanitären Hilfe zum Wiederaufbau“. Die Veranstaltung findet im Louise-Schroeder-Saal, Raum 337, des Berliner Rathauses statt (Fototermin).

Im Rahmen der 5. Asien-Pazifik-Wochen 2005 (APW) hat das (BMZ) staatliche Vertreter der von der Tsunami-Katastrophe betroffenen Länder in Südasien, nichtstaatliche Organisationen und Unternehmen zu der Konferenz eingeladen. Sie berichten über das bisher Geleistete und die Perspektiven eines nachhaltigen Wiederaufbaus. Auf Foren wird über ökologische, soziale und wirtschaftliche Erfordernisse nach der Tsunami-Katastrophe informiert und diskutiert.

In der Ausstellung „Nach der Tsunami-Katastrophe – wie funktioniert der Wiederaufbau?“ werden am 28. und 29. September im Wappensaal des Roten Rathauses der Öffentlichkeit Strategien und Maßnahmen des Wiederaufbaus gezeigt. Sie ist jeweils von 10.00 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Gruppen können nach Anmeldung unter Tel. 030/61288003, E-Mail: [[Mailto:anmeldung@flmh|anmeldung@flmh]] bereits am 27. September die Ausstellung zwischen 14.30 und 17.30 Uhr besichtigen.

Die APW sind eine Initiative des Regierenden Bürgermeisters von Berlin. Die Gesamtkoordination liegt bei der Senatskanzlei Berlin.

Informationen finden Sie im Internet unter: [[http://www.apw2005.info|www.apw2005.info]] und [[http://www.bmz.de/de/themen/Tsunami|www.bmz.de/de/themen/Tsunami]]. Kontakt: Hedda Stegemann: 030 / 90 26-28 41. – - – - -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@Skzl.Verwalt-Berlin.de