Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit appelliert an Samsung: Fertigung in Berlin soll erhalten bleiben

Pressemitteilung vom 22.09.2005

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat in einem Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Samsung AG in Seoul sowie an die deutsche Niederlassung in Schwalbach eindringlich appelliert, die Fertigung im Berliner Samsung-Werk auf neuer Grundlage fortzuführen. Wowereit hatte bereits auf der Führungskräftekonferenz von Samsung anlässlich der IFA auf die Zukunftssicherung des Berliner Standortes hingewiesen. Von der Geschäftsführung des Berliner Werkes sei dem Senat versichert worden, dass eine Entscheidung noch Zeit habe. Umso mehr erstaune ihn nunmehr die Information über die bevorstehende Schließung des Berliner Samsung-Werkes. Wowereit weist in dem Brief ausdrücklich darauf hin, dass von der Berliner Politik seit mehreren Jahren auf die Folgen der neuen Entwicklungen in der Fernsehtechnik für den Berliner Standort hingewiesen worden sei.

Wowereit wörtlich: „Ich kann es in dem geschilderten Zusammenhang nicht verstehen, dass Samsung den jetzigen Schließungsbeschluss mit einer nicht vorhersehbaren Marktentwicklung begründet. Eindringlich bitte ich Sie, alle Möglichkeiten zu prüfen, die Fertigung von Samsung in Berlin auf neuer Grundlage fortzuführen. Mir ist bekannt, dass die Beschäftigten bereits große Zugeständnisse zur Sicherung ihres Arbeitsplatzes gemacht haben. Das Engagement der Belegschaft ist, so glaube ich, eine gute Basis, dem Berliner Werk und seinen Mitarbeitern eine Perspektive zu geben, die dem Ansehen von Samsung nur dienen kann. Seitens des Senats von Berlin sichere ich Ihnen die volle Unterstützung für alle diesbezüglichen Bemühungen zu. Persönlich stehe ich Ihnen jederzeit für Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit zur Verfügung.“ – - – - -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@Skzl.Verwalt-Berlin.de