Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Literatur im Roten Rathaus: Der koreanische Schriftsteller HWANG Sok-yong liest

Pressemitteilung vom 21.09.2005

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Chef der Senatskanzlei, Staatssekretär André Schmitz, lädt für Donnerstag, 22. September 2004, 19.30 Uhr, zu einer Lesung in den Festsaal des Roten Rathauses ein (Fototermin). Der bedeutende koreanische Schriftsteller HWANG Sok-yong liest aus seinem Buch „Der ferne Garten“. Nach einer Begrüßung durch Staatssekretär Dr. Hans Stimmann trägt HWANG seine ausgewählten Texte auf koreanisch vor, die konsekutiv übersetzt werden. Die Veranstaltung findet im Rahmen der 5. Asien-Pazifik-Wochen 2005 statt. Der Eintritt ist frei.

Ein zentrales Thema der Texte von HWANG ist der Konflikt zwischen Tradition und Moderne in der koreanischen Gesellschaft. Seine Romane reflektieren die Tragödie des Korea-Krieges, dessen historische Wurzeln und eigenständige Wege zur Überwindung der Teilung des Landes. HWANG ist darüber hinaus ein aktiver Kämpfer für die Demokratisierung und Wiedervereinigung Koreas. 1989 hat er Nordkorea besucht und war daraufhin in Berlin und New York im Exil. 1993 kehrte er nach Südkorea zurück und musste wegen seines Nordkorea-Besuchs für fünf Jahre ins Gefängnis.

Mit dieser Lesung wird auf den Schwerpunkt Korea der Frankfurter Buchmesse 2005 eingestimmt.

Informationen zu den Asien-Pazifik-Wochen finden Sie im Internet unter: [[http://www.apw2005.info|www.apw2005.info]]. Kontakt: Hedda Stegemann: 030 / 90 26-28 41 – - – - -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@Skzl.Verwalt-Berlin.de