Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senat billigt Strukturempfehlungen für ein Modellsozialamt 2005

Pressemitteilung vom 06.09.2005

Aus der Sitzung des Senats am 6. September 2005:

Der Senat hat auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz, Dr. Heidi Knake-Werner, einen Bericht der Koordinierungs-Arbeitsgruppe für die Erarbeitung von Strukturempfehlungen für ein „Modellsozialamt 2005“ zustimmend zur Kenntnis genommen. Der Arbeitsgruppe gehörten Vertreter der Senatsverwaltungen für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz, für Finanzen und für Inneres sowie der Bezirksämter und des Hauptpersonalrates an. Die Vorlage wird nun dem Rat der Bürgermeister zur Stellungnahme unterbreitet.

Das Projekt „Modellsozialamt 2005“ ist Bestandteil der ressortübergreifenden “Neuordnungsagenda”, mit der sich Berlin u. a. verpflichtet hat, zur Entlastung des Landeshaushaltes Verwaltungsstrukturen zu optimieren. Der Bericht enthält Vorschläge zur Schaffung einer modernen, effizienten und bürgernahen Sozialhilfeverwaltung. Kernpunkt der Strukturempfehlungen ist die Schaffung eines Fallmanagements im Bereich der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII). Insbesondere durch die Herabsetzung der Fallzahlen pro Fallmanager/in soll eine intensivere Betreuung und effektivere Versorgung des genannten Personenkreises erreicht werden.

Die Umsetzung der Empfehlungen hat in einigen Berliner Sozialämtern bereits begonnen. Der Senat geht davon aus, dass die gemeinsam mit den Bezirksämtern erarbeiteten Grundlagen für das „Modellsozialamt 2005“ bis zum Ende der Legislaturperiode in Berlin umgesetzt werden. – - -

Rückfragen:
Sprecherin der Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz
Telefon: 9028-2743
E-Mail: pressestelle@sengsv.verwalt-berlin.de