Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Schubert bei Eröffnung des Weltkongresses der Osteuropaforschung

Pressemitteilung vom 21.07.2005

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Berlins Bürgermeisterin und Senatorin für Justiz, Karin Schubert, spricht am 25. Juli 2005 um 18 Uhr (Fototermin) ein Grußwort zur Eröffnung des 7. Weltkongresses der Osteuropaforschung im Haus der Kulturen der Welt (John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin). Die Zusammenkunft steht unter dem Motto “Europe – a common home”.

Bürgermeisterin Schubert: “Das Motto dieses Kongresses könnte aktueller nicht sein. In den letzten Wochen scheint die Europäische Union in einer Krise zu stecken. Aber wir sollten nicht vergessen, dass Europa eine Erfolgsstory ist. Wir müssen den eingeschlagenen Weg weitergehen, wir müssen den Menschen klarmachen, dass sie selbst auch ein Stück Europa sind und dass sie dieses gemeinsame Europa mitgestalten können.”

Weiter erklärte Schubert: “In Berlin leben zehntausende Menschen aus den Staaten Mittel- und Osteuropas. Sie bereichern nicht nur die kulturelle Vielfalt dieser Stadt, sie tragen auch zu einer engen Vernetzung Berlins mit den neuen EU-Mitgliedern bei. Unsere Stadt engagiert sich in verschiedenen europäischen Städtenetzwerken. Zahlreiche Institutionen, darunter auch die Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde, die diesen Kongress mit ausrichtet, setzen sich für den europäischen Gedanken ein. Europa ist wichtig für Berlin – und Berlin ist wichtig für Europa.”

Der Weltkongress der Osteuropaforschung ist die Tagung der Gesellschaften für Osteuropakunde aus 17 Ländern und findet alle fünf Jahre statt. In Berlin werden vom 25. bis zum 30. Juli rund 1600 Experten erwartet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite [[http://www.iccees2005.de|www.iccees2005.de]]. Dort finden Medienvertreter weitere Hinweise zur für die Berichterstattung notwendigen Akkreditierung (bis 22. Juli). Ansprechpartner ist der Pressesprecher Oliver Heilwagen, Tel. 0170 244 77 33.
- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de