Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Schubert gratuliert Wagenbach zum 75. Geburtstag

Pressemitteilung vom 11.07.2005

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Berlins Bürgermeisterin und Senatorin für Justiz, Karin Schubert, hat den Berliner Verleger Klaus Wagenbach zu seinem heutigen 75. Geburtstag beglückwünscht.

Wörtlich schrieb Schubert: „’Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns’, sagt Franz Kafka und mir scheint, er hat Ihnen Ihr Credo als Verleger vorformuliert. Seit Jahrzehnten legen Sie als Verleger die Axt an das gefrorene Meer in uns. Sie öffnen uns neue Horizonte, wo der Blick allzu oft nur bis zum eigenen Tellerrand reicht. Im Namen Ihrer Berliner Leserinnen und Leser, in dem des Senats sowie persönlich gratuliere ich Ihnen herzlich zu Ihrem 75. Geburtstag.

Von den ‘Quartheften’ über den ‘Tintenfisch’, das ‘Rotbuch’ und ‘Wagenbachs Taschenbücher’ bis hin zum ‘Freibeuter’, zum ‘Salto’ und zur ‘Kleinen Kulturwissenschaftlichen Bibliothek’ reicht Ihr verlegerisches Wirken, mit dem Sie vielen Autoren Publizität geben, mit dem Sie dem Nachdenken über gesellschaftliche Veränderungen Raum geben und mit dem Sie die Lust am Lesen und damit am Denken wecken.

Ich bin sicher, viele Glückwünsche, die Sie heute erreichen, sind zugleich auch Danksagungen Ihrer Autoren, vor allem aber auch Ihrer Leser. Klaus Wagenbach ist als Verleger zu einer Institution, ja auch und besonders zu einer Berliner Institution geworden. Seit mehr als vier Jahrzehnten betreiben Sie Ihren Verlag getreu Ihrem Wahlspruch: ‘Der Verlag ist unabhängig und macht davon Gebrauch.’

Das, lieber Herr Dr. Wagenbach, soll auch in Zukunft so sein. Für diese wünsche ich Ihnen alles Gute und auch das wieder mit Kafka: ‘Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.’ Erkennen Sie noch viele Jahre Schönes, zu Ihrer Freude, zu unserem Gewinn! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen weiterhin viel Schaffenskraft sowie Gesundheit und persönliches Glück.”

- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de