Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Marcel Reich-Ranicki nimmt am „Tag für Demokratie“ am 8. Mai in Berlin teil

Pressemitteilung vom 26.04.2005

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki hat den Aufruf zum „Tag für Demokratie“ unterschrieben und zugesagt, am Sonntag, 8. Mai 2005, zwischen 13.30 und 15.00 Uhr am Programm auf der Hauptbühne am Brandenburger Tor teilzunehmen.

In seiner Erklärung heißt es:

„Ich unterstütze diesen Aufruf, weil ich für die Meinungsfreiheit in der Bundesrepublik Deutschland, von der ich täglich profitiere, stets dankbar bin. Im Herbst 1938 bin ich von den nationalsozialistischen Behörden in Berlin verhaftet und aus dem Deutschen Reich deportiert worden. 1958 habe ich mich entschieden, nach Deutschland zurückzukehren und hier meine Arbeit, die der deutschen Literatur gewidmet ist, fortzusetzen. Diese Entscheidung habe ich nie bedauert.“

Aufruftext und Eintragung in der Unterzeichnerliste über: [[http://www.tagfuerdemokratie.de|www.tagfuerdemokratie.de]].
- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de