Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Auswirkungen des neuen Zuwendungsvertrages mit Zoo und Tierpark

Pressemitteilung vom 22.03.2005

Aus der Sitzung des Senats am 22. März 2005:

Der Senat hat auf Vorlage von Finanzsenator Dr. Thilo Sarrazin einen Bericht an das Abgeordnetenhaus über die Auswirkungen des neuen Zuwendungsvertrages mit Zoo und Tierpark beschlossen.

Die ersten Ergebnisse des Geschäftsjahres 2004 machen deutlich, dass der im Juli 2004 abgeschlossene Zuwendungsvertrag zwischen dem Land Berlin, der Zoologischer Garten Berlin AG und der Tierpark Berlin-Friedrichsfelde GmbH einen guten Start hatte: Die Vorgaben des Vertrags wurden erfüllt, im Vergleich zum Vorjahr konnte das Land dadurch die Betriebszuschüsse um insgesamt rund 0,9 Mio. € verringern.

Der Zuwendungsvertrag, der für die Geschäftsjahre 2004 bis 2007 abgeschlossen wurde, gibt den Einrichtungen eine mittelfristige Planungs- und Kalkulationssicherheit. Geeignete Maßnahmen sollen die Wirtschaftlichkeit verbessern und den Erhalt beider Berliner Tiergärten langfristig sichern.

Die einzelnen Schritte zu diesem Ziel werden in enger Zusammenarbeit beider Einrichtungen mit der Finanzverwaltung abgestimmt und zum Teil bereits umgesetzt. So werden die kaufmännischen Abteilungen von Zoo und Tierpark sowie ausgewählte Geschäftsbereiche wie Marketing, Fundraising, Sponsoring und Veranstaltungsmanagement zusammengelegt und optimiert.

Der Landeszuschuss für beide Einrichtungen wird gemäß dem Zuwendungsvertrag im Jahr 2005 9,4 Mio. € betragen und damit um weitere rund 0,5 Mio. € absinken. – - -

Rückfragen:
Sprecher der Senatsverwaltung für Finanzen
Telefon: 9020-4172
E-Mail: pressestelle@senfin.verwalt-berlin.de