Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wissenschafts- und Kultursenator, Dr. Thomas Flierl, beglückwünscht die Preisträger des 54. Internationaler Musikwettbewerb der ARD 2005

Pressemitteilung vom 16.09.2005

Beim 54. Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2005 wurden an folgende Studierende der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und der Universität der Künste Preise verliehen:

Jing Zhao, Studentin der HfM bei Prof. David Geringas, wurde mit dem
1. Preis in der Kategorie Violoncello, dem Publikumspreis in der Kategorie Violoncello und dem Sonderpreis für die beste Interpretation der Auftragskompositionen des ARD-Musikwettbewerbs 2005 ausgezeichnet.

Von der Universiät der Künste Berlin erhielt Szabolcs Zempléní, Student bei Prof. Christian-Friedrich Dallmann, in der Kategorie Horn den 1. Preis.

Renate Hupka, Studentin der HfM bei Prof. Marie-Luise Neunecker, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis in der Kategorie Horn sowie den Brüder-Busch-Preis.

Alexander Chaushian, Student der HfM im Konzertexamen bei Prof. David Geringas, erhielt den 3. Preis in der Kategorie Violoncello und den Sonderpreis des Münchener Kammerorchesters.

Katja Lämmermann, Studentin der HfM bei Prof. Ulf Wallin wurde mit dem 3. Preis in der Kategorie Violine ausgezeichnet.

Wissenschafts- und Kultursenator Thomas Flierl: „Ich beglückwünsche die Studierenden und deren engagierte Lehrkräfte der Hochschule für Musik ‚Hanns Eisler’ und der Universität der Künste zu den zahlreichen herausragenden Preisen, mit denen sie
beim diesjährigen Internationalen ARD-Musikwettbewerb ausgezeichnet wurden. Der Wettbewerb stellt bekanntermaßen höchste künstlerische Anforderungen. Die Ehrung öffnet den Auserwählten die Türen für eine internationale künstlerische Karriere und man kann davon ausgehen, dass sich die Namen der Preisträger und Preisträgerinnen bald in die Riege international renommierter Musiker und Musikerinnen einreihen.“

Rückfragen:
Dr. Brigitte Reich
Telefon: 90 228 204
E-Mail: brigitte.reich@senwfk.verwalt-berlin.de