Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Pamela Rosenberg wird Intendantin der Berliner Philharmoniker

Pressemitteilung vom 22.07.2005

Die Findungskommission für die Intendanz der Stiftung Berliner Philharmoniker hat entschieden, dass Pamela Rosenberg ab 1. August 2006 diese Position übernehmen soll. Die Kommission, der Simon Rattle, Vertreter des Orchesters und der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur angehören, hat sich darauf geeinigt, ihr bereits ab 1. Januar 2006 einen Beratervertrag für die Philharmonikerstiftung anzubieten.

Senator Thomas Flierl, zugleich Stiftungsratsvorsitzender:
„Ich begrüße die einstimmige Entscheidung der Findungskommission. Nach zweieinhalb Jahren ohne Intendanz und einem zeitlich aufwändigen Findungsverfahren gewinnt die Stiftung Berliner Philharmoniker nunmehr mit Frau Rosenberg eine künstlerisch profilierte und in Leitungspositionen erfahrene Persönlichkeit, die durch ihre Arbeit u.a. an bedeutenden europäischen Bühnen sowohl künstlerische wie wirtschaftliche Impulse einbringen und Akzente setzen wird. Ich freue mich, dass wir Pamela Rosenberg für das Berliner Musikleben gewinnen konnten, und auf die Zusammenarbeit mit ihr und wünsche ich ihr Durchsetzungsvermögen und vor allem Erfolg.“

Rückfragen:
Diedrich Wulfert
Telefon: 90 228 202
E-Mail: diedrich.wulfert@senwfk.verwalt-berlin.de