Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Realisierung einer Einzelausstellung und eines Übersichtskatalogs im Bereich Installation/raumbezogenes Arbeiten

Pressemitteilung vom 03.03.2005

In der diesjährigen Ausschreibung des Berliner Künstlerinnenprogramms für die Realisierung einer Einzelausstellung und eines Übersichtskatalogs hat sich Sabine Hornig gegen 60 Mitbewerberinnen durchgesetzt.

Das im Jahr 2000 ins Leben gerufen Programm zielt darauf ab, herausragende künstlerische Positionen von Frauen, die ihren Arbeitsschwerpunkt seit geraumer Zeit in Berlin haben, in Form einer Einzelausstellung und eines Übersichtskatalogs einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. In diesem Jahr wurde die Förderung in Höhe von 20.000,- Euro für den Bereich Installation/raumbezogenes Arbeiten ausgeschrieben; die Ausstellung findet Ende des Jahres in Kooperation mit der Berlinischen Galerie in deren Räumen statt.

Aus 61 eingegangen Bewerbungen wählte die Jury, der Bojana Pejic, Dr. Eugen Blume, Dr. Anne Marie Freybourg und Dr. Ursula Prinz angehörten, die Künstlerin Sabine Hornig zur Förderung aus.

Kultursenator Dr. Thomas Flierl dankt den Jurymitgliedern für die geleistete Arbeit und gratuliert der Künstlerin zu diesem Erfolg.

Rückfragen:
Karin Hofmann
Telefon: 90 228 441
E-Mail: karin.hofmann@senwfk.verwalt-berlin.de