Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

SENATORIN FÜR STADTENTWICKLUNG WÜRDIGT DIE ERSTEN BAUMSPONSOREN DER AKTION „BERLINER PFLANZEN“

Pressemitteilung vom 11.04.2005

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung teilt mit:

Bei einer Aktion der Bürgerstiftung Berlin am 11. April 2005 wurde die Pflanzung der ersten beiden Bäume an der Straße des 17. Juni unter Mitwirkung der Senatorin für Stadtentwicklung, Frau Junge-Reyer, vorgenommen und das Engagement der Sponsoren öffentlich gewürdigt.

Im Rahmen einer Fundraising-Kampagne zur Aufstockung des Stiftungsvermögens will die Bürgerstiftung Berlin Bürger und Unternehmen animieren, Geld zu spenden. Da die Bürgerstiftung im Sinne ihrer Satzung gleichzeitig einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt leisten möchte, wird die Kampagne deshalb mit einer Spendenaktion für neu zu pflanzende Straßenbäume in Berlin verbunden. Gedacht wurde zunächst an Pflanzungen auf repräsentativen Baumstandorten im Innenbereich der Stadt.

Die Standorte der beiden ersten Bäume befinden sich an der Straße des 17. Juni 115. Es handelt sich um Kaiser-Linden (Tilia europaea Pallida). Sie erreichen eine Höhe von 20 bis 25 m und eine Kronen-Breite von 14 bis 16 m. In der Stadt haben sie eine Lebenserwartung von etwa 80 Jahren.

Seit 1999 setzt sich die Bürgerstiftung erfolgreich für Projekte ein, die den Menschen in unserer Stadt zugute kommen. Damit ist sie Ausdruck des privaten Engagements Berliner Bürger. Mitbürger sollen dazu angeregt werden, mehr Mitverantwortung für die Gestaltung ihres Gemeinwesens zu übernehmen. Es geht um die Stärkung der Eigeninitiative und des Gemeinsinns. Die Stiftung fördert insbesondere Projekte für Kinder und Jugendliche.

Rückfragen:
Manuela Damianakis
Telefon: 9012-5800
E-Mail: Manuela.Damianakis@senstadt.verwalt-berlin.de